Sperrung der S 169 auf Grund von Sicherungsarbeiten nach Hochwasser

23.07.2021

Symbolfoto

Infolge des Unwetters am vergangenen Wochenende sind erheblichen Schadstellen entstanden, sodass die Staatstraße 169 zwischen dem Abzweig Kleingießhübel und Cunnersdorf für den Gesamtverkehr bis auf weiteres gesperrt bleiben muss. Durch starke Hochwasserschäden an den Stützwandmauern und dem Geländeabbruch an der Fahrbahn kann die Verkehrssicherheit in dem Bereich nicht mehr länger gewährleistet werden.

Eine Umleitung ab Mittelmühle bei Cunnersdorf über die Cunnersdorfer Straße (K 8742) bis zum Papststein (K 8746), die Alte Hauptstraße (K 8744) durch Papstdorf nach Kleinhennersdorf, Krippen und wieder auf die S 169 (Friedrich-Gottlob-Keller-Straße) nach Kleingießhübel ist ausgeschildert.

Ein gefahrloses Befahren dieses Streckenabschnittes erst wieder nach umfassenden Bau- und Absicherungsarbeiten möglich.

Wir bitten um Verständnis und Beachtung.