1. Hauptnavigation
  2. Unternavigation
  3. Service
  4. Hauptinhalt

Hauptnavigation

Unternavigation

Leistungen nach dem Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetz (BEEG)

14 Monate Bezug bei gemeinsamer Betreuung

Die Eltern können Elterngeld grundsätzlich insgesamt bis zu zwölf Monate lang erhalten. Zwei weitere Monate Elterngeld können bezogen werden, wenn sich bei mindestens einem Elternteil im Bezugszeitraum für zwei Monate das Erwerbseinkommen gegenüber dem maßgeblichen Einkommen vor der Geburt des Kindes vermindert.

Die Monate, die insgesamt zur Verfügung stehen, können frei aufgeteilt werden. Zu beachten ist dabei, dass pro Elternteil mindestens zwei und maximal zwölf Monate Elterngeldbezug erlaubt sind.

Im Antrag muss festgelegt sein, wer in welchen Zeiträumen das Elterngeld beziehen möchte. Eine einmalige Änderung dieser Festlegung ist möglich.

Hinweis: Alleinerziehende Mütter und Väter können das Elterngeld gegebenenfalls 14 Monate lang in Anspruch nehmen.

 

24 oder 28 Monate Elterngeld bei halbierten Beträgen

Das Elterngeld kann auch in halben Monatsraten ausgezahlt werden. Dadurch verdoppelt sich die Bezugszeit.

 

"Geschwisterbonus"

Das Elterngeld erhöht sich um zehn Prozent, mindestens 75 Euro monatlich, solange im Haushalt ein weiteres Kind unter drei Jahren lebt ("Geschwisterbonus") - bei drei und mehr Kindern im Haushalt, wenn mindestens zwei Kinder jünger als sechs Jahre sind.

 

Voraussetzungen

  • Ihr Kind wurde nach dem 31. Dezember 2006 geboren
  • Sie haben Ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort in Deutschland
  • Ihr Kind lebt bei Ihnen und Sie betreuen es selbst
  • Sie arbeiten während des Bezugs von Elterngeld nicht mehr als 30 Stunden pro Woche

 

Elterngeld plus

Eltern, deren Kinder ab dem 1. Juli 2015 geboren werden, können Elterngeld, das neue Elterngeld plus und einen Partnerschaftbonus miteinander kombinieren. Die neuen Angebote unterstützen Eltern dabei, sich gemeinsam um die Kinder zu kümmern und Teilzeit zu arbeiten. Der aktualisierte Elterngeldrechner mit Planer hilft Eltern, die ersten Monate mit Kind gemeinsam zu planen – zeitlich und finanziell.

www.familien-wegweiser.de/ElterngeldrechnerPlaner

  

Erforderliche Unterlagen

  • Geburtsbescheinigung mit dem Vermerk "für Elterngeld"
  • Einkommensnachweise
  • Bestätigung des Arbeitgebers, falls Sie in Teilzeit arbeiten
  • Erklärung über Ihre Arbeitszeit, falls Sie selbstständig sind
  • Bescheinigung der Krankenkasse über das Mutterschaftsgeld
  • Bescheinigung des Arbeitgebers über den Zuschuss zum Mutterschaftsgeld
  • Antrag Alleinerziehender auf Elterngeld für 14 Monate: zusätzlich Nachweis, dass Sie alleinerziehend sind sowie Nachweis einer Einkommensminderung

Hinweis: Sollte ein Elternteil sein Kind nicht betreuen können, beispielsweise wegen einer schweren Krankheit, kann das Elterngeld dem anderen Elternteil ebenfalls für 14 Monate bewilligt werden.

  • zur Startseite wechseln
  • Seite weiterleiten
  • Seite drucken
  • RSS
  • Landratsamt Pirna bei Facebook
  • Landratsamt Pirna bei Twitter
  • Landratsamt Pirna bei YouTube

Unser Service für Sie

Sonstige Soziale Leistungen

Hausanschrift:
01705 Freital, Hüttenstraße 14 (Haus HÜ)

Postanschrift:
01782 Pirna, Postfach 10 02 53/54

Telefon: 03501 515-2260
Fax: 03501 515-8-2260
E-Mail: E-Mail

Elterngeld

Hausanschrift:
01705 Freital, Hüttenstraße 14 (Haus HÜ)

Postanschrift:
01782 Pirna, Postfach 10 02 53/54

Telefon: 03501 515-2260; 03501 515-2261; 03501 515-2262; 03501 515-2263; 03501 515-2264; 03501 515-2265; 03501 515-2266; 03501 515-2282
Fax: 03501 515-8-2260 bis 03501 515-8-2266 und 03501 515-8-2282
E-Mail: E-Mail

Allgemeine Sprechzeiten

Montag: 08:00 - 12:00 Uhr
Dienstag: 08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
Freitag: 08:00 - 12:00 Uhr