Partnerschaften für Demokratie - Förderung

Partnerschaften für Demokratie im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge - Ausschreibung für Projekte 2021 -

Ziel der Partnerschaften für Demokratie ist es, ziviles Engagement und demokratisches Verhalten im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge zu stärken.

Vereine, Projekte und Initiativen, die sich aktiv für die Werte des Grundgesetzes, die Förderung eines lebendigen, vielfältigen und demokratischen Zusammenlebens einsetzen und insbesondere gegen die verschiedenen Formen des Extremismus sowie Ideologien der Ungleichwertigkeit arbeiten, können Unterstützung erhalten. Der Fokus liegt auf einer zielgerichteten Zusammenarbeit aller Akteure vor Ort.

Gefördert wird das Vorhaben durch das Bundesprogramm „Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“ und aus Mitteln des Freistaates Sachsen.

Informationen zur Antragstellung:

In einer ersten Förderrunde können im Rahmen der Partnerschaften für Demokratie Mittel für Maßnahmen und Projekte im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge beantragt werden. Die Höhe der Förderung sollte höchstens 90 % der zuwendungsfähigen Gesamtkosten des Projekts betragen.

Der Antrag inkl. Kosten- und Finanzierungsplan (1) ist mit einer aussagekräftigen Projektbeschreibung (2) bis zum 31.12.2020 mit rechtsverbindlicher Unterschrift im Landratsamt einzureichen.

Es werden nur Projekte gefördert, die sich an den Zielen der Partnerschaften für Demokratie (3) für den Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge orientieren.

Über die Förderfähigkeit der eingegangenen Projektanträge entscheidet ein Begleitausschuss anhand eines Kriterienkatalogs (4).

Antragsunterlagen:

(1)       Antragsformular
(2)       Projektbeschreibung
(3)       Ziele der Partnerschaften für Demokratie
(4)       Kriterienkatalog 

Das federführende Amt für die Partnerschaften für Demokratie ist das Landratsamt. Alle Antragsunterlagen finden Sie auf dieser der Internetseite sowie auf der Homepage www.vielfalt-soe.de.

Ihre Anträge richten Sie bitte an:

Landratsamt Sächsische Schweiz-Osterzgebirge       
Jugendamt
Referat Präventiver Kinderschutz
Cindy Baake
Schloßhof 2/4, 01796 Pirna
Tel.: 03501/ 515 4006
E-Mail: cindy.baake@landratsamt-pirna.de

Nutzen Sie bitte vor Antragstellung sowie für Ihre Fragen folgende Beratungsmöglichkeit:

Stadtverwaltung Pirna
Fachdienst Demokratie, Prävention und Migration
Johannes Enke
Tel.: 03501 556 213
E-Mail: johannes.enke@pirna.de

Die Projekte und Vorhaben können nur vorbehaltlich einer endgültigen Bewilligung der Fördermittel durch den Bund sowie den Freistaat Sachsen gefördert werden.

Weitere Informationen sowie die Leitlinie zum Förderprogramm erhalten Sie unter www.demokratie-leben.de.

 

Informationen zum Mikroprojektefonds:

Auch im Jahr 2021 wird es die Möglichkeit geben, innovative (Klein-)Projekte mit bis zu 500 Euro unkompliziert fördern zu lassen. Die Bewirtschaftung des Mikroprojektefonds erfolgt durch den Verein Aktion Zivilcourage e.V.. Eine Antragstellung ist ab dem 01.01.2021 möglich. Weitere Informationen zum Mikroprojektefonds sowie Richtlinie und Antragsformular sind auf der Homepage des Vereins unter www.aktion-zivilcourage.de zu finden.   

 


Diese Maßnahme wird mitfinanziert mit Steuermitteln auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtages beschlossenen Haushalts.

Fördermittelmanagement

01796 Pirna, Schloßhof 2/4 (Haus EF)

01782 Pirna, Postfach 10 02 53/54

Telefon
Fax
03501 5158-4006
E-Mail