1. Hauptnavigation
  2. Unternavigation
  3. Service
  4. Hauptinhalt

Hauptnavigation

Unternavigation

Gesundheitsförderung

Koordination des mobilen Suchtpräventionsprojekts - Aufruf zur Interessenbekundung -

Der Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge sucht Interessenten für:

1 Fachkraft zur Koordination der Suchtprävention

die über einen Träger von Suchtberatungs- und Behandlungsstellen bzw. über freie Träger der Jugendhilfe gestellt werden kann.

Arbeitszeit: 0,25 VZÄ

Zeitraum:   01.11.2019 - 31.12.2020

Die Förderung erfolgt durch das Sächsische Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz (personelle Ressourcen von 0,25 VZÄ einschließlich zugeordneter Sachkosten) im Rahmen der Richtlinie Psychiatrie und Suchthilfe Teil 2.

Ausgangslage:

Die Fach- und Koordinierungsstelle Suchtprävention Sachsen entwickelte im Auftrag des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Verbraucherschutz ein mobiles Suchtpräventionsprojekt, das drei Säulen beinhaltet: 1. ein mobiles Objekt in Form eines Busses, 2. modulare Vertiefungsmöglichkeiten mit den entsprechenden Fachkräften, 3. die Förderung der Prävention vor Ort durch eine zusätzliche Fachkraft auf Grundlage dieser Interessenbekundung.

  1. Als mobiles Objekt dient ein zweistöckiger Bus mit interaktiven Ausstellungsmodulen sowie Sitzmöglichkeiten für Beratung und Diskussion.
    Dieser Bus erreicht Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 10 und 18 Jahren, aber auch ihre Bezugspersonen wie Eltern, Lehrkräfte und Schulsozialarbeiter*innen und Mitarbeiter/-innen von Jugendeinrichtungen und Sportvereinen. 
     
  2. Modulare Vertiefungsmöglichkeiten als 90-minütige Unterrichtseinheiten, die in engem zeitlichem Zusammenhang mit der Anwesenheit des Busses durchgeführt werden, haben weitere suchtpräventive Ansätze. Sowohl die Begleitung des Busses als auch die modularen Vertiefungsmöglichkeiten werden von Mitarbeiter*innen der Fach- und Koordinierungsstelle und der Sächsischen Landesvereinigung für Gesundheitsförderung betreut.
     
  3. Unterstützung des mobilen Objektes und der modularen Vertiefungsmöglichkeiten durch eine zusätzliche Fachkraft.

Das mobile Objekt wird zwei Wochen in unserem Landkreis unterwegs sein und soll durch die zusätzlich zum Einsatz kommende Fachkraft in allen drei Phasen (Vor- und Nachbereitung sowie in der Zeit des Einsatzes) unterstützt werden. Nachfolgende Aufgaben sind dabei zu erfüllen:

  • Mitwirkung bei der Konzepterstellung bedarfsorientierter suchtpräventiver Angebote im Landkreis einschließlich Qualitätssicherung und –entwicklung in Zusammenarbeit mit den Suchtberatungsstellen des Landkreises
  • Unterstützung bei der Planung und Durchführung von Fortbildungen für die suchtpräventive Arbeit im Landkreis
  • Terminmanagement, Organisation und Koordination des Einsatzes des Präventionsmobils im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge in Abstimmung mit der regionalen Gesundheitsförderung
  • Fachliche Begleitung des mobilen Präventionsangebotes während der Tour im Landkreis
  • Fachliche Begleitung und Unterstützung von Schulen/Jugendfreizeiteinrichtungen bei der Vor- und Nachbereitung der Veranstaltungen des Präventionsmobils einschließlich Dokumentation
  • Teilnahme an Netzwerktreffen für Multiplikatoren*innen zu den Themen Gesundheitsförderung / Suchtprävention im Landkreis

Fördervoraussetzungen

Bewerben können sich Träger von Suchtberatungs- und Behandlungsstellen bzw. freie Träger der Jugendhilfe mit Personen, die den Nachweis erbringen, dass sie bereits Erfahrung in der Suchtprävention haben.

Vom Stelleninhaber sowie der Vertretung wird erwartet:

  • Berufsabschluss in den Bereichen Sozialpädagogik, Sozialwissenschaften, Pädagogik, Gesundheitswissenschaften, Public Health o. ä.
  • Berufserfahrung im Themenfeld Gesundheitsförderung- / Suchtprävention / Lebenskompetenzförderung / Pädagogik / Didaktik
  • Kompetenz in der Planung, Durchführung und Nachbereitung von Veranstaltungen haben.

Was muss ein Interessent einreichen?

In einem Konzept (maximal 6 A4 Seiten; Arial 11) soll dargestellt werden, mit welchen Ansätzen die Fachkraft zur Koordination des Präventionsmobils die Vorgaben umsetzen will.

Im Auswahlverfahren werden für folgende Inhalte des Konzeptes Punkte vergeben:

  1. Planung des Einsatzes des Busses
  2. Zusammenarbeit mit den Schulen und Freizeiteinrichtungen
  3. Zusammenarbeit mit Suchberatungsstellen des Landkreises
  4. Dokumentation des Projektes
  5. Darlegung der Vertreterregelung und der Qualifikation
  6. Ergebnisintegration in das Landkreiskonzept

Es werden maximal drei Punkte pro Einheit vergeben.

Bei Interesse richten Sie bitte Ihr Konzept bis

spätestens 15.10.2019; 13:00 Uhr an:

Landratsamt Sächsische Schweiz-Osterzgebirge
Amt für Gesundheits- und Verbraucherschutz
Ref. Gesundheitsamt
Frau Bühn
Silvia.buehn@landratsamt-pirna.de

"Gesundheitsförderung zielt auf den Prozess, allen Menschen ein höheres Maß an Selbstbestimmung über ihre Gesundheit zu ermöglichen und sie damit zur Stärkung ihrer Gesundheit zu befähigen. Gesundheit ist als ein wesentlicher Bestandteil des alltäglichen Lebens zu verstehen." (Zitat WHO Ottawa Charta)

Schwerpunkte

  • Koordinierung und Unterstützung von kommunalen Projekten zur gesundheitlichen Prävention und Vorsorge im Bereich der Sächsischen Gesundheitsziele:
    • Gesund aufwachsen
    • Gesund im Alter
  • Projektberatung für Kooperationspartner, Projektvermittlung von Ansprechpartnern zur Gesundheitsförderung im Landkreis und im Freistaat Sachsen
  • Hilfestellung bei der Erarbeitung von Gesundheitsprojekten und bei der Erstellung von Fördermittelanträgen
  • Leitung und Koordinierung des Netzwerkes "Regionale Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung" mit Arbeitskreisen (RAG für Gesundheitsförderung im Landkreis)

Suchtprävention

Mitarbeit und Ansprechpartner für folgende sachsen- und bundesweite Projekte:

  • Klasse 2000, ganzheitliche Gesundheitsförderung, Sucht- und Gewaltprävention in Klasse 1 bis 4
  • Be smart, don´t start - Förderung des Nichtrauchens im Klassenverband ab Klasse 5 bis 9
  • Audit bzw. Zertifizierungsverfahren "Gesunde Schule" und "Gesunde Kita"
  • Sächsischer Kindergarten - Wettbewerb: "Unser Kindergarten - ein Garten für alle Sinne"
  • Suchtparcour für Jugendliche (Ausleihe im Landkreis)
  • Lebenskompetenzförderung im Programm "FREUNDE" - Ausbildung von Erzieherinnen in der Kita als Multiplikatoren
  • zur Startseite wechseln
  • Seite weiterleiten
  • Seite drucken
  • RSS
  • Landratsamt Pirna bei Facebook
  • Landratsamt Pirna bei Twitter
  • Landratsamt Pirna bei YouTube

Unser Service für Sie

Sachgebiet Hygiene

Hausanschrift:
01796 Pirna, Schloßhof 2/4 (Haus SF)

Postanschrift:
01782 Pirna, Postfach 10 02 53/54

Telefon: 03501 515-2301
Fax: 03501 515-82399
E-Mail: E-Mail