Aktuelles

Melkprobe beim Talenteparcours

Informationsstand Grüne Berufe beim Bildungsparcour im BSZ

Am 13. Mai 2022 fand im Beruflichen Schulzentrum „Otto Liliental“ Freital-Dippoldiswalde am Standort Freital das Projekt „Mein Talent. Meine Interessen. Mein Beruf.“ statt. Auf dem Talentparcours konnten sich die Schüler über praktische Aufgaben in dem einen oder anderen Grünen Beruf informieren.

Die Bildungsberatung für Grüne Berufe des Landkreises sowie der Ausbildungsverbund Osterzgebirge luden die Besucher auf einen ersten Versuch am Melkmodell ein, zeigten die Handhabung des Refraktometers für die Kolostrum-Bestimmung – Kolostrum, der sogenannten Erstmilch für das Kalb – und gaben eine kleine Einweisung in die Pflanzen- und Saatgutkunde. Informationsmaterialien und Kontaktadressen der Ausbildungsbetriebe erhielten die Schüler für die weitere Entscheidung mit auf den Weg.

Der Talentparcours ist ein Projekt zur Berufsorientierung des Landkreises. Rund 400 Schüler der achten und neunten Klassen erhielten hier die Gelegenheit in Parcoursdurchläufen erste Kontakte zu den Betrieben zu knüpfen und sich selber in einigen Arbeitsproben auszuprobieren.

In Grüne Berufe reinschnuppern – Schulen checken grüne Jobs

Schüler informieren sich über die grünen Berufe

Das Berufsschulzentrum für Agrarwirtschaft und Ernährung in Dresden Altroßthal hat am 14. April 2022 zum Green Day eingeladen. Schülerinnen und Schüler der Region konnten sich im Pflastern probieren, Gemüsesorten bestimmen, Technik bestaunen, Milch verkosten, Haferflocken zubereiten und vieles mehr.

Bereits zum dritten Mal organisiert die Berufsschule, in der unter anderem angehende Land- und Tierwirte, Pferdewirte sowie Gärtner parallel zur betrieblichen Ausbildung die Schulbank drücken, den Aktionstag. Die Ausbildungsberatung des Landkreises sowie verschiedene Ausbildungsbetriebe waren mit vor Ort, um Fragen der Schüler rund um die Ausbildung in den sogenannten Grünen Berufen zu beantworten.

Der Green Day ist eine bundesweite Aktion, die 2012 an den Start ging und vom Umweltministerium und der Nationalen Klimaschutzinitiative unterstützt wird. Hier erhalten Schülerinnen und Schüler Einblicke in Berufs- und Studienmöglichkeiten der Bereiche Umweltschutz, Grüne Technologien und Klimaschutz.

Berufsorientierungsparcours an der Ludweg-Renn-Oberschule in Stolpen

Infostand

Die Schüler/innen der Stolpener Oberschule nutzten am 5. November 2021 ihren Schultag, um sich über verschiedene Berufe, u. a. in der Landwirtschaft und im Gartenbau, zu informieren. Die Bildungsberatung für die Grünen Berufe gab Tipps und Hinweise zu den Ausbildungsinhalten und praktischen Tätigkeiten.

Landwirt/in, Tierwirt/in, Gärtner/in, Pferdewirt/in, Fischwirt/in und Hauswirtschafter/in gehören zu den Grünen Berufen. Rund 180 Auszubildende erlernen derzeit  einen der Grünen Berufe im Landkreis.

Berufsorientierung an der Wilsdruffer Oberschule

Bild vom Informationsstand

29. September 2021

Statt sportlichem Parkour fand heute in der Sporthalle der Wilsdruffer Oberschule der 12. A(u)ktionstag statt. Regionale Unternehmen kamen hier zusammen und informierten die Schülerinnen und Schüler der 8. und 9. Klassen sowie des Gymnasiums über Ausbildungsmöglichkeiten in den verschiedenen Berufen.

Die Grünen Berufe waren mit von der Partie. Die Ausbildungsberatung des Landkreises stellte so zum Beispiel die Berufsbilder Landwirt/in, Tierwirt/in, Gärtner/in und Pferdwirt/in vor.

Freisprechungsfeier 2021

Freisprechungsfeier der Landwirte

Start frei fürs Berufsleben

Am 10. September 2021 endete mit einer feierlichen Freisprechungsfeier die dreijährige Ausbildungszeit für 21 Landwirtschaftslehrlinge im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge.

Veranstaltungsort war die Luchbergmilch e. G in Glashütte, die selbst seit einigen Jahren ausbildet. Mit einer Betriebsbesichtigung wurde das Programm eröffnet.

Aus den Händen des Landrates Michael Geisler erhielten die Lehrlinge anschließend ihre Zeugnisse. Damit können die Jungfacharbeiter nun in ihr Berufsleben starten. Die drei besten Lehrlinge wurden darüber hinaus mit Blumen und Sachpreisen durch Henryk Schultz, Vorsitzender des Regionalbauernverbandes Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, ausgezeichnet. Weiterhin gratulierte Katja Zschaage als Vertreterin der zuständigen Stelle zu den erzielten Ergebnissen. Sie alle wünschten den jungen Leuten einen guten Start und weiterhin viel Freude in Ihrem Beruf.

Die Landwirtschaft kann auch weiterhin mit Nachwuchs rechnen. Für das neue Ausbildungsjahr wurden bereits mehr als 20 Ausbildungsverträge mit hier ansässigen Ausbildungsbetrieben im Beruf Land- und Tierwirt abgeschlossen. Der Landwirt und Tierwirt zählt zu den sogenannten Grünen Berufen. Wer sich für Natur und Tiere interessiert, handwerkliches Geschick besitzt, über eine gute Beobachtungsgabe für die Lebensvorgänge in der Natur verfügt, kann hier seinen richtigen Ausbildungsweg starten. Fragen rund um die Ausbildung beantwortet Astrid Hanl, Ausbildungsberaterin im Landkreis: astrid.hanl@landratsamt-pirna.de, Telefon 03501 515 3235.

Tag der Ausbildung 2021

Stand der Grünen Berufe

Grüne Berufe präsentierten sich beim Tag der Ausbildung am BSZ Pirna-Copitz

„Was lernt man denn in den Grünen Berufen?“, „Können Sie Praktikumsbetriebe vermitteln?“, Auf welche Berufsschule geht man dann? – Fragen wie diese werden wieder am Samstag, dem 11. September 2021 zum Tag der Ausbildung im BSZ Pirna-Copitz, auf dem Messestand der Grünen Berufe beantwortet. PS-Power können dabei die technikinteressierten Besucher bestaunen, das Melken am Kuhmodell ausprobieren oder die Haferflockenquetsche betätigen. Neben der Ausbildungsberatung des Landkreises werden der Ausbildungsverbund Osterzgebirge und der Regionalbauernverband Sächsische Schweiz-Osterzgebirge vertreten sein.

Die Grünen Berufe umfassen zum Beispiel den/die Landwirt/in, Tierwirt/in, Fischwirt/in, Gärtner/in, Pferdewirt/in und Hauswirtschafter/in. Eines ist gewiss; Sie sind alles andere als langweilig: Jeder Tag ist anders, denn das Wetter gibt den Ton an, GPS und Sensortechnik gilt es zunehmend in der Landtechnik zu beherrschen. Mit Kreativität, Vielseitigkeit sowie handwerklichem Geschick verschönern die Gärtner ganze Landschaften. – Wer sich für Natur und Tiere interessiert, über eine gute Beobachtungsgabe für die Lebensvorgänge in der Natur verfügt oder gerne für andere Menschen da ist, kann hier seinen richtigen Ausbildungsweg starten. Ganz wichtig: Dank spezifischer Ausbildungsregelungen können auch Jugendliche mit Förderbedarf eine Ausbildung in den Landwirtschafts- und Gartenbauberufen aufnehmen.

Weitere Informationen unter: https://www.landratsamt-pirna.de/ausbildung-gruene-berufe.html oder https://www.gruene-berufe.sachsen.de/

Astrid Hanl - Sachbearbeiterin Berufsausbildung "Grüne Berufe"

01796 Pirna, Schloßhof 2/4 (Haus EF)

01782 Pirna, Postfach 10 02 53/54

Telefon
Fax
03501 5158-3235
E-Mail