Schülerbeförderung & ÖPNV

Referat Schülerbeförderung und ÖPNV

Der Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge ist gemäß § 23 Abs. 3 Schulgesetz für den Freistaat Sachsen Träger der notwendigen Beförderung der Schüler auf dem Schulweg bei öffentlichen Schulen und staatlich genehmigten Ersatzschulen freier Träger auf seinem Gebiet.

Darüber hinaus organisiert und finanziert der Landkreis die notwendige Beförderung der Schüler auf der Grundlage der Satzung zur Schülerbeförderung. Dabei regelt die Satzung zur Schülerbeförderung Anspruchsberechtigung, notwendige Beförderungsleistungen sowie Verfahren der Kostenerstattung für Fahrten von Schülern auf dem Schulweg von und zum stundenplanmäßigen Unterricht.

Einen Anspruch auf einen Sitzplatz hat leider kein Fahrgast. Die Busse verfügen jedoch über zugelassene Stehplätze im Linienverkehr.

  • www.vv-online.de Der Verkehrsverbund Oberelbe und die Verkehrsunternehmen unterstützen die Fahrschüler bei Fragen und Problemen.

Antragsunterlagen Schülerbeförderung

Antrage zum Thema Schülerbeförderung finden Sie hier:

ÖPNV - Die clevere Alternative

Der Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge ist Mitglied im Zweckverband Verkehrsverbund Oberelbe (Z-VOE) und wendet im gesamten Gebiet den VVO-Verbundtarif an. Der Z-VOE ist für den Schienenpersonennahverkehr (SPNV) verantwortlich, der Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge ist Aufgabenträger für den straßengebundenen ÖPNV. Durch die Omnibusunternehmen wird der straßengebundene ÖPNV mit insgesamt 15 Stadtbus- und 71 Regionalbuslinien bedient.

Von April bis Oktober wird an Wochenenden und Feiertagen eine erweiterte Fahrradbeförderung auf den Buslinien in der Sächsischen Schweiz angeboten. Die Steine-Linie, die Wanderbusse und der Bastei- Bus weisen im ÖPNV-Angebot auf touristisch besonders interessante Buslinien hin. Ergänzend wird im Nationalpark Sächsische Schweiz die Zugverbindung der Linie U28 zwischen Bad Schandau über Sebnitz nach Rumburk für Erkundungen angeboten (den VVO-Flyer "Nationalparkbahn U28" finden Sie am Ende des Textes).

Grenzüberschreitend können im Landkreis auch die Buslinien

  • 217 (Pirna) – Rosenthal – Tisa – Schneeberg und
  • 398 Altenberg – Zinnwald – Teplice

genutzt werden.

Zu Fahrplänen und Tarifen können Sie sich über den VVO-Navigator bzw. den Homepages der Verkehrsunternehmen informieren.

Der ÖPNV wird im Landkreis durch Elbfähren und Sonderverkehrsmittel wie z. B.
die Weißeritztalbahn - Schmalspurbahn,
der Personenaufzug in Bad Schandau,
die Kirnitzschtalbahn zwischen Bad Schandau und dem Lichtenhainer Wasserfall ergänzt.

Achtung: Bei den Fähren sowie den Sonderverkehrsmitteln gilt der VVO-Tarif nur eingeschränkt. Es gelten hier Sondertarife, die beim jeweiligen Betreiber erfragt werden können.

Ihre Ansprechpartner für den Bereich "Öffentlichen Personennahverkehr" im Landratsamt sind: Frau Vogel und Frau Schmid.

Kontakt:
Frau Vogel
Telefon: 03501 5154403

Frau Schmid
Telefon: 03501 5154404

E-Mail: verkehrswesen@landratsamt-pirna.de

Ihr Aufgabenbereich umfasst u. a.:

  • Ausarbeitung von Fahrplanoptimierungen und Erarbeitung von Beförderungskonzepten,
  • Erstellen von Stellungnahmen für verschiedene ÖPNV-Gremien,
  • Verwaltung der staatlichen ÖPNV-Zuweisungen,
  • Ansprechpartner für Verkehrsunternehmer sowie Städte und Gemeinden.

Ansprechpartner Schülerbeförderung

Bildung und ÖPNV

01796 Pirna, Schloßhof 2/4 (Haus SF)

01782 Pirna, Postfach 10 02 53/54

Telefon
Fax
03501 515-4409
E-Mail