1. Hauptnavigation
  2. Unternavigation
  3. Service
  4. Hauptinhalt

Hauptnavigation

Unternavigation

Sie sind hier:  

Waldschutz

Borkenkäferbefall

Borkenkäferbefall

Waldbesitzer sowie Interessierte erhalten hier Informationen über Vorsorgemaßnahmen zum Schutz von Waldbeständen und Einzelbäumen, z. B. einen Überblick zur zeitlich räumlichen Entwicklung und den unterschiedlichen Aktivitäten der Borkenkäfer.

Wir informieren über Monitoringverfahren zur Überwachung von Schaderregern, erteilen Informationen zu Schadereignissen und stellen Prognoseverfahren als Grundlage zur Durchführung von Waldschutzmaßnahmen vor. Zudem gibt das Monitoring Hinweise zur Erkennung von Risiken durch abiotische Ursachen (Klimaeinflüsse, Feuer, Eintrag von Schadstoffen), biotische Schäden (Schadinsekten, Mäuse, Wildverbiss, Pilze) sowie neuartige Waldschäden.

 

 

Aufgaben

  • Forstaufsicht im Privat- und Körperschaftswald
  • Waldschutz in allen Waldeigentumsarten
  • Schutz des Waldes vor Schäden durch Naturereignisse und zur Verhütung von Waldbränden
  • Schutz des Waldes vor tierischen und pflanzlichen Forstschädlingen
  • Überwachung von Quarantäneschaderregern
  • Durchführung von Standardüberwachungsverfahren für spezielle Schaderreger
  • Waldschutzmonitoring

Berichte zum Waldschutz

Waldschutzsituation 2019 - Was erwartet die Waldbesitzer?

Foto: Eschentriebsterben

Eschentriebsterben in einer Eschenkultur; Foto: Helbig

Der Schutz des Waldes in all seiner Vielfalt, ist eine der Hauptaufgaben des Referates Forst im Landratsamt Sächsische Schweiz-Osterzgebirge. Nicht erst seit den orkanartigen Stürmen Emma und Kyrill ist die Waldschutzsituation in unserem Landkreis angespannt. Die Ursachen liegen im voranschreitenden Klimawandel und daraus resultierenden Veränderungen der Wuchsbedingungen unserer Waldbäume begründet. Neben den altbekannten Forstschädlingen, wie den Borkenkäferarten, deren Wirken nicht aus dem Blickwinkel der Waldbesitzer verloren gehen darf, spielen zunehmend Wärme liebende Schädlinge in unseren Wäldern eine bedeutende Rolle.

Modellprojekt Buchdrucker

Mittels Waldschutzmaßnahmen Borkenkäfer rationell und wirkungsvoll zu bekämpfen, setzt grundlegende Kenntnisse seiner diffizilen Entwicklungsdynamik voraus. Aus diesem Grund wurde eine zeitliche – räumliche Darstellung der Buchdruckerentwicklung auf der Grundlage von Monitoringstandorten im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge entwickelt. Basis für dieses Projekt bildet eine punktuelle Darstellung der Entwicklungsdynamik, mit der Zielstellung, räumliche Aussagen zur Phänologie für größere regionale Einzugsgebiete treffen zu können. Das Brutverhalten in den Borkenkäferregionen wird unter Einbeziehung verschiedener Einflussfaktoren bezogen auf die Tagestemperatursumme ermittelt, so dass die zeitliche Entwicklung vom Ei bis zum ausgewachsenen Käfer prognostizierbar wird.

Für die Aufzeichnung der Klimadaten am Monitoringstandort wurde ein eigenständiges Messnetz, das im Stundenrhythmus relevante Temperaturdaten am Fallestandort aufzeichnet, installiert. Die Datenübermittlung erfolgt wöchentlich mit Auszählung der Fallenfänge.

Begleitet wird die Entwicklung der Buchdruckerstadien an ausgewählten repräsentativen Fangbaumobjekten.

Zur graphischen Darstellung gelangen der Erstflug und potentielle Käfergenerationen sowie deren primär feststellbare Geschwisterbruten.

Analog gelangen Einzelfang im Dreifallenstern und kumulative Fangergebnisse im laufenden Käferjahr zur Abbildung.

  • zur Startseite wechseln
  • Seite weiterleiten
  • Seite drucken
  • RSS
  • Landratsamt Pirna bei Facebook
  • Landratsamt Pirna bei Twitter
  • Landratsamt Pirna bei YouTube

Unser Service für Sie

Referatsleiter Forst

Hausanschrift:
01744 Dippoldiswalde, Weißeritzstraße 7 (Haus HG)

Postanschrift:
01782 Pirna, Postfach 10 02 53/54

Telefon: 03501 515-3500
Fax: 03501 515-8-3500