Schulpflicht

Entscheidung über das Ruhen der Schulpflicht nach § 29 Schulgesetz des Freistaates Sachsen (SchulG)

Anspruchsvoraussetzungen

Über das Ruhen der Schulpflicht aus gesundheitlichen Gründen im Einzelfall entscheiden die Landkreise und Kreisfreien Städte für ihre schulpflichtigen Einwohner auf der Grundlage medizinischer und psychologischer Gutachten.

Antragsunterlagen:

  • formloser Antrag der Personensorgeberechtigten mit Begründung, weshalb der Schüler der Schulpflicht nicht mehr nachgehen kann
  • Stellungnahme der Schule zum Antrag, an der der Schüler zuletzt beschult wurde
  • Bereitstellung von bereits vorhandenen medizinischen und/oder psychologischen Gutachten durch die Personensorgeberechtigten

Schulpflicht - Antrag auf Ruhen der Schulpflicht

Rechtsgrundlagen und weitere Informationen

Enrico Albrecht

01796 Pirna, Schloßhof 2/4 (Haus SF)

01782 Pirna, Postfach 10 02 53/54

Telefon
Fax
03501 515-84418
E-Mail