Dorfwettbewerb

11. Sächsischer Landeswettbewerb

Der Wettbewerb soll Bürger in den ländlichen Regionen motivieren, die Zukunft ihrer Dörfer mitzubestimmen und sich bei deren wirtschaftlicher, sozialer, kultureller und ökologischer Entwicklung zu engagieren. Teilnehmen können Dörfer mit bis zu 3000 Einwohnern. Wichtig ist die Abstimmung mit der Gemeinde. So kann beispielsweise der Ortschaftsrat oder der Heimatverein die Leitung übernehmen.

 

Neu beim Wettbewerb: „Dorfwerkstatt“ unterstützt Orte professionell

Erstmals wird es eine „Dorfwerkstatt“ geben. Interessierte Dörfer erhalten damit eine kostenfreie professionelle Begleitung direkt im Ort in Form von moderierten Workshops und fachlicher Expertise, um ihre Projekte zu entwickeln.

Letztendlich gewinnen alle Dörfer, die sich zur Teilnahme am Wettbewerb entschließen. Denn es  entsteht ein neuer Gemeinschaftssinn und es werden viele Ideen für die weitere Gestaltung ihres Ortes „geboren“.  Die Sieger im Landeswettbewerb erhalten Geldprämien. Außerdem können beispielhafte Einzelleistungen mit Sonderpreisen gewürdigt werden. Ein Sonderpreis wird für die barrierefreie Gestaltung öffentlicher Einrichtungen und Anlagen vergeben. Alle nichtplatzierten Dörfer erhalten eine finanzielle Anerkennung für das Engagement der Dorfgemeinschaft.

Mitmachen lohnt sich also. Anmeldeschluss ist der 30. April 2021.

 

Kontakt

Landratsamt Sächsische Schweiz-Osterzgebirge
Stabsstelle Wirtschaftsförderung
Katrin Hentschel
Schloßhof 2/4 I 01796 Pirna
Telefon: 03501 515-1518
E-Mail schreiben 

Waldkirchen Sieger im Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ 2018 - Oberbärenburg gehörte zu den 13 Finalisten

Preisverleihung in der Kirche in Stangengrün

Auch wenn Oberbärenburg nicht zu den drei Erstplatzierten im Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ gehört, so haben sich die Vertreter von Oberbärenburg dennoch gefreut. Sieger im Kreiswettbewerb zu sein und zu den 13 Finalisten zu gehören, war für sie schon eine Überraschung, denn damit hatte keiner gerechnet.  So hatten sich Ortsvorsteher, Vereinsvorsitzender und Vertreter der aktiven Bürgerschaft von Oberbärenburg am Freitag, dem 22.06.2018, zur Abschlussveranstaltung nach Stangengrün auf den Weg gemacht.

In der Laudatio wurde Oberbärenburg eine durchaus besondere Stellung bei den teilnehmenden Dörfern bescheinigt, das mit dem Engagement zur Naturbewahrung, Ruhe und Entschleunigung die Jury beeindruckte. Wenngleich es das Kleinste der Teilnehmerdörfer war, so war es aber auch das Einzige, welches auf einen Olympiasieger verweisen kann. Staatsminister Thomas Schmidt dankte allen für ihr Wirken und übergab neben der Urkunde auch einen Gutschein über 1.000 EURO. Damit können die Oberbärenburger neue Vorhaben umsetzen – und erste Ideen gibt es bereits. Für alle war die erstmalige Teilnahme an dem Wettbewerb eine lohnenswerte Erfahrung. Herzlichen Glückwunsch!

10. Sächsischer Landeswettbewerb: Mit Oberbärenburg sollte man rechnen

Siegerehrung im Kreiswettbewerb

Unser Kreissieger stellte sich der Landesjury – Ganz in Ruhe

 

Am Dienstag, dem 15.05.2018, war die Landesjury im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge unterwegs, um unseren Kreissieger im Wettbewerb letzten Jahres, den Erholungsort Oberbärenburg, in Augenschein zu nehmen. Getreu dem Motto „Oberbärenburg … ganz in Ruhe“ wurden die mit einem Kleinbus angereisten Juroren trotz des einsetzenden Regens herzlich im Ort begrüßt.

Die 15-köpfige Kommission war sehr beeindruckt vom breiten bürgerschaftlichen Engagement und dem Gesamteindruck des Ortes mit den gepflegten Grundstücken und den vielen Grünflächen. 

„Wie aus einem Guss!“ – so die einhellige Meinung der Teilnehmer. Der Ort blieb seinem Motto treu und begeisterte alle Juroren. Gelobt wurde auch die sehr gute Präsentation. Mit Oberbärenburg liege „eine ganz besondere Frucht im Korb der 15 Dörfer“, so die Jurymitglieder.

Die Siegerehrung im Landeswettbewerb findet am 22. Juni 2018 in Stützengrün statt. Mit Oberbärenburg sollte man aber schon rechnen!

Katrin Hentschel - komm. Leiterin Stabsstelle Wirtschaftsförderung

01796 Pirna, Schloßhof 2/4 (Haus EF)

01782 Pirna, Postfach 10 02 53/54

Telefon
Telefon
Fax
03501 5158-1518
E-Mail
Hinweis
Wir stehen Ihnen selbstverständlich auch außerhalb der allgemeinen Sprechzeiten als Ansprechpartner zur Verfügung