Beauftragter für Integration & Migration

Aufgaben des Beauftragten für Integration und Migration

Zur Wahrung der Belange der im Landkreis lebenden Ausländer bestellt der Kreistag einen Beauftragten für Integration und Migration. Er vertritt die Belange ausländischer Mitbürger, klärt sie über ihre Rechte und Pflichten auf und fördert Toleranz und gegenseitiges Verständnis.

Zu seinen Schwerpunktaufgaben gehört u. a. auch der Aufbau eines strukturellen, sozialen, politischen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Netzwerkes. Es sind Strukturen zu schaffen, die es den Migranten ermöglicht an der Gesellschaft teilzuhaben.  (aus: Beschluss des Kreistages Nr. 2015/6/0129)

 

Sächsischer Integrationspreis 2021

Logo Sächs. Integrationspreis

Zum zwölften Mal verleihen die Sächsische Staatsministerin für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt, Petra Köpping, und der Sächsische Ausländerbeauftragte, Geert Mackenroth, gemeinsam den Sächsischen Integrationspreis. Ausgezeichnet und gewürdigt werden Initiativen, Unternehmen und Vereine, die sich im besonderen Maß für die Integration ihrer ausländischen Mitbürgerinnen und Mitbürger engagieren. Drei Preisträger erhalten je 3.000 Euro.

„Mittlerweile sind wir im zweiten Jahr der Pandemie. Wir wissen, dass Integration ein stufenweiser Prozess ist. Mit der Pandemie wurde dieser Lern- und Sozialisierungsprozess erschwert, gestört und unterbrochen. Deshalb wollen wir die Initiativen, Projekte und Menschen würdigen, die trotz der widrigen Bedingungen kontinuierlich, innovativ und kreativ für andere da waren.“, so Geert Mackenroth zur Intention des Preises.

Mit dem Preis sollen die Engagierten gewürdigt werden, die einen langen Atem bewiesen und gute Ideen umgesetzt haben - Aktive, die beraten und trösten, aber auch stärken und zur Eigenständigkeit befähigen. „Wir wissen, dass es diese Menschen in Institutionen, Firmen, Vereinen und Behörden gibt“, heißt es im Aufruf der Stifter.

Unter der Schirmherrschaft des Landtagspräsidenten Dr. Matthias Rößler werden die Preise am 22. November im Plenarsaal des Sächsischen Landtages verliehen. Alle  Bewerber werden in einer Broschüre präsentiert und zur Preisverleihung eingeladen. In den Sozialen Medien werben die Preisträger des Jahres 2020 mit Videoclips für eine Teilnahme möglichst vieler Aktiver.

Bewerbungen und Vorschläge sind bis zum 30. September möglich. Alle Informationen zum Bewerbungsverfahren, zur Jury und zur Preisverleihung unter

www.saechsischer-integrationspreis.de

Corona-Schutz-Impfung

Schriftzug "Sachsen krempelt die Ärmel hoch"

Im Rahmen unserer Impfkampagne »Sachsen krempelt die Ärmel hoch« hat der Freistaats Sachsen alle Einwohner und Einwohnerinnen im Blick. Ziel ist es über die Impfung aufzuklären und die Impfbereitschaft zu erhöhen.

Mit den Informationsmaterialien sollen Vorbehalte ausgeräumt, Fragen zur Impfung beantwortet und Unsicherheit genommen werden. Auf acht Seiten beantwortet der Freistaat Sachsen einfach und verständlich Fragen rund um die Durchführung der Impfung, die Sicherheit der Impfstoffe und mögliche Impfreaktionen.

Die Broschüre ist in folgenden Sprachen erhältlich:
• Deutsch
• Englisch
• Arabisch
• Farsi

Informationen zu SARS-Covid-19 (Corona-Virus)

FFP-2 Maske

Bitte reduzieren Sie Kontakte auf ein Minimum. Halten Sie den Mindestabstand 1,5m überall ein. Informationen zu COVID-19 in leicht verständlicher Sprache finden Sie auf der Internet-Seite des Freistaates Sachsen

Sie haben Fragen zur Corona-Schutz-Verordnung? Dann können Sie hier anrufen: 03501 7791144 .

Informationen in mehreren Sprachen

Telefonhotline eingerichtet

 

Seit 20.03.2020 sind bei der Aktion Zivilcourage e.V. telefonische Ansprechstellen für den Landkreis Sächsische Schweiz/Ostergebirge eingerichtet. Die Hotlines sind von Montag bis Freitag täglich geschaltet.

Hilfetelefon für ausländische Mitbürger: 03501 7791144 – Beratung und Unterstützung Ausländer mit Verweisberatungsmöglichkeiten in Arabisch, Persisch, Tigrinya, Englisch, Französisch, Ungarisch und Tschechisch. Diese Hotline ist von 9–17 Uhr erreichbar.

Ehrenamtshotline: 03501 460882 – Beratung und Unterstützung rund um ehrenamtliche Arbeit, Vernetzung von Ehrenamtlichen und mögliche Einsatzstellen. Diese Hotline ist von 9–17 Uhr erreichbar.

Gesprächshotline: 0351 20298381 – Gesprächsangebot für alle Personen, die isoliert sind und ein Gespräch suchen. Diese Hotline ist von 14–16 Uhr erreichbar.

 

Sprechzeiten Beauftragter für Integration und Migration

Montag: -
Dienstag: -
Mittwoch: -
Donnerstag: 09:00 - 12:00 Uhr
Freitag: -

Stephan Härtel - Beauftragter für Integration und Migration

01796 Pirna, Schloßhof 2/4 (Haus SF, Zi. 1.06)

01782 Pirna, Postfach 10 02 53/54

Telefon
Fax
03501 5158-1060
E-Mail