1. Hauptnavigation
  2. Unternavigation
  3. Service
  4. Hauptinhalt

Hauptnavigation

Foto-Impressionen aus dem Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Unternavigation

Sie sind hier:  

Archivverbund

Der kommunale Archivverbund

Foto: LRA

Zugangsbereich zum Archivverbund mit Lesesaal, rechts im Pavillon

Der Kreistag des Landkreises Sächsische Schweiz-Osterzgebirge und der Stadtrat der Stadt Pirna beschlossen im Juli 2011 ihre Archive zum ersten kommunalen Archivverbund Sachsens zu vereinen. Parallel dazu entstand im Zuge der Sanierung von Schloss Sonnenstein zum Sitz der Landkreisverwaltung und unter Einbeziehung von historischen Gebäude- und Raumstrukturen hierfür ein Zweckbau. Am 30. März 2012 war der Umzug abgeschlossen. Seit dem 2. April 2012 konnten das Stadt-  und Kreisarchiv gemeinsam wieder öffentlich genutzt werden. Den Nutzern stehen acht bzw. zehn Lesesaalplätzen in zwei Geschossen zur Verfügung. Im Lesesaal integriert ist eine Präsenzbibliothek sowie ein Lesegerät.

Für 16,5 km Akten stehen Magazinkapazitäten zur Verfügung. Dem dienen sogenannte Rollregalanlagen in sechs Geschossen, davon drei unterirdisch. Moderne Technik sorgt für konstante Raumtemperatur und gleichbleibende relative Luftfeuchte, so dass den gesetzlichen Anforderungen an die Lagerung von Akten, Karten und Büchern für Kreis- und Stadtgeschichte entsprochen wird. Der Verlagerung und Archivierung des Stadtarchivs Pirna mit seinen anerkannt historisch wertvollen Archivalien aus über 700 Jahren Stadtgeschichte, den umfänglichen Bauaktenbestand sowie Stadtmodellen aus einem maroden Baukörper in einen Komplettneubau wurden damit beste Voraussetzungen gegeben. Selbstverständlich gehören dazu eine adäquate Sicherungs- und IT-Technik sowie die Beachtung von Brandschutz- und Sicherheitsbestimmungen.

Mit der Schaffung des ersten Archivverbundes zwischen einem Stadt- und einem Kreisarchiv im Freistaat Sachsen wurde in der sächsischen Archivlandschaft Neuland beschritten. Er ist eigentlich eine Konzentration aus 5 Archiven. Denn als vor über 60 Jahren durch Anordnung im Zuge einer Verwaltungsreform die Kreisarchive entstanden, waren es noch vier Archive im heutigen Landkreis. Dippoldiswalde, Freital, Pirna, und Sebnitz waren Kreisstädte und damit Kreisarchivstandorte. Erst im Jahr 60 der Kreisarchive bekamen diese gemeinsam mit dem Stadtarchiv Pirna ein Domizil an einem gemeinsamen Standort, der allen archivrechtlichen Bestimmungen laut sächsischem Archivgesetz vom 17. Mai 1993 entspricht.

Aufgaben:

  • historisches Stadtarchiv Pirna und Kreisarchiv
  • Verwaltungsarchiv einschließlich des Bauarchivs der Stadt Pirna und des Landkreises
  • Verwaltungsbibliothek

Archiv- und Verwaltungsbibliothek

Der Archiv- und Verwaltungsbibliothek obliegt es, die Nutzer mit Literatur bei den Recherchearbeiten zu unterstützen. Dem dienen u. a. Gesetzblatt-, Zeitschriften- und Zeitungssammlungen sowie ein umfangreicher Buchbestand.

Bewahrung, Sammlung und Dokumentation landes- und regionalgeschichtlicher Literatur sind ein weiterer Schwerpunkt des Wirkens der Bibliothek. Übernahme, Bewertung, Erschließung und Nutzbarmachung der Buchbestände sowie die Betreuung der im Aufbau befindlichen Präsenzbibliothek im Lesesaal des Archivverbundes runden das Bild ab.

Als Dienstbibliothek des Landratsamtes beschafft und verwaltet sie sämtliche Medien wie Fachliteratur, Zeitschriften, Gesetzesblätter, zunehmend auch moderne Medienträger wie CD und DVD.

Kreisarchiv

Foto aus dem Archiv

Das Kreisarchiv Sächsische Schweiz-Osterzgebirge entstand am 01.08.2008 durch die Fusion der Kreisarchive der vormaligen Landkreise Sächsische Schweiz und Weißeritzkreis im Zuge der Funktional- und Kreisgebietsreform im Freistaat Sachsen. Seinen Ursprung hat es in der Anordnung des einstigen Ministerium des Innern vom 26.02.1952 zur Bildung von Kreisarchiven, deren Aufgaben die Bewertung, Erschließung und die mit der dauerhaften Aufbewahrung verbundenen bestandserhaltenden und magazintechnischen Maßnahmen sind.

Im Kreisarchiv dokumentiert sich das Schrift- und Archivgut der 1952 gebildeten Kreise Dippoldiswalde, Freital, Pirna und Sebnitz, ihrer Vorgänger, z.B. der Amtshauptmannschaften, sowie deren nachgeordneten Einrichtungen, Organisationen und Betriebe. In ihm befinden sich aber auch Unterlagen von Städten und Gemeinden, die über kein eigenes Archiv verfügen und umfängliche Film-, Bild-, Zeitungs- und Präsenzbibliotheksbestände sowie Vor- und Nachlässe von Privatpersonen und Firmen, zurückreichend bis in 17. Jahrhundert.

Zur Erfüllung der Aufgaben der Verwaltung, als Partner für Chronisten und Historiker, aber auch für die Edition von Publikationen stellt sich das Kreisarchiv heute als ein wesentlicher Bestandteil sächsischer und kommunaler Archivlandschaft dar.

Stadtarchiv

Foto Historisches Buch

Auch historische Dokumente, wie Rats-protokolle der Stadt Pirna, lagern hier.

Im Stadtarchiv Pirna werden Urkunden, Amtbücher, Akten und vieles mehr, angefangen vom 13. Jahrhundert bis in unsere Zeit verwahrt. Diese Archivalien dokumentieren die Tätigkeit vom Rat der Stadt und der städtischen Verwaltung und damit auch die Geschichte der Stadt Pirna. Im Laufe der Jahrhunderte haben sich hier einige Schätze, aber auch eine große Fülle an Materialien angesammelt. Allein die Akten mit ca. 30 cm Höhe nebeneinander gelegt würden eine Länge von 3,3 km ergeben. Zudem verwahrt das Archiv u. a. in etwa 8000 Pläne und Bauzeichnungen sowie ca. 2000 Fotos und Plakate.

(Quelle: Internetauftritt der Stadt Pirna)

Ausstellung im Archivverbund Pirna zum Thema „Demokratie und Grundrechte“

18-03-02-Ausstellung-Tag-der-Archive-g

Schenkungen an den Archivverbund

Das Sächsische Archivgesetz verpflichtet Archivnutzer, wenn sie unter wesentlicher Verwendung von Archivgut Publikationen verfasst oder erstellt haben, nach deren Fertigstellung dem Archiv ein Belegexemplar zur Verfügung zu stellen.

Darüberhinaus schenkten Autoren dem Archivverbund seit seiner Gründung von ihnen verfasste Publikationen mit Bezügen zu den unterschiedlichsten Fasetten von Landes-, Regional- und Heimatgeschichte, denen ein bleibender Wert in der gesellschaftlichen Erinnerungskultur zukommt.

 

  • zur Startseite wechseln
  • Seite weiterleiten
  • Seite drucken
  • RSS
  • Landratsamt Pirna bei Facebook
  • Landratsamt Pirna bei Twitter
  • Landratsamt Pirna bei YouTube

Unser Service für Sie

komm. Referatsleiterin Archivverbund

Hausanschrift:
01796 Pirna, Schloßhof 2/4 (Haus EF)

Postanschrift:
01782 Pirna, Postfach 10 02 53/54

Telefon: 03501 515-4446
E-Mail: E-Mail

Stadtarchiv

Hausanschrift:
01796 Pirna, Schloßhof 2/4 (Haus EF)

Postanschrift:
01782 Pirna, Postfach 10 02 53/54

Telefon: 03501 515-4448
Fax: 03501 515-8-4448
E-Mail: E-Mail

Sachbearbeiterin Archiv- und Verwaltungsbibliothek

Hausanschrift:
01796 Pirna, Schloßhof 2/4 (Haus EF)

Postanschrift:
01782 Pirna, Postfach 10 02 53/54

Telefon: 03501 515-4438
Fax: 03501 515-8-4438
E-Mail: E-Mail

Sprechzeiten Archivverbund

Montag: 08.00 - 12:00 Uhr
Dienstag: 08.00 - 18:00 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 08.00 - 18:00 Uhr
Freitag: 08.00 - 12:00 Uhr