1. Hauptnavigation
  2. Unternavigation
  3. Service
  4. Hauptinhalt

Hauptnavigation

Unternavigation

Sie sind hier:  

Waldschäden

Abiotische Waldschäden

Sturmschaden

Sturmschaden 2012 in Hinterhermsdorf

Klimabedingte Eigenschaften, Besonderheiten der Witterung und des Bodens, bilden die Grundlage und Voraussetzung für die Entwicklung und das Fortbestehen des Ökosystems Wald. Treten sie abweichend von einer bestehenden Norm auf, können sie Ursache einer Erkrankung werden. Es kann sich dabei um einen Einzelbaum oder auch ganze Waldbestände handeln. Sie werden als abiotische Waldschäden bezeichnet. Hierzu zählen Feuer, Sturmschäden, Schäden durch Schnee und Eis, Blitzschäden, Extremtemperaturen.

Waldschäden durch Kurzschwanzmäuse

Rasch vergrasende Kahlflächen, die in Folge von Stürmen oder Borkenkäfernestern entstehen und verlichtete Bestände bieten ideale Bedingungen für die Ansiedlung von Mäusen. Massenvermehrungen auf der Grundlage eines hohen Fortpflanzungsvermögens, ausgelöst durch frühe Geschlechtsreife junger Weibchen mit großen Würfen in kurzen Abständen, ziehen oft heftige Schäden an Forstkulturen und Naturverjüngungen nach sich.

Pilze/Nematoden

Das Eschentriebsterben

Eschentriebsterben

Absterbende Esche

Eschentriebsterben auf dem Vormarsch

Hat das Eschentriebsterben den Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge erreicht? Der erstmals im Jahr 2007 in Deutschland festgestellte Krankheitserreger des Eschentriebsterbens wurde bereits 2006 in Polen als Gefäßpilz (Chalara fraxinea) beschrieben. Die Ursachen des Eschensterbens werden europaweit unter Forstpathologen diskutiert und sind bisher noch nicht eindeutig geklärt.

  • zur Startseite wechseln
  • Seite weiterleiten
  • Seite drucken
  • RSS
  • Landratsamt Pirna bei Facebook
  • Landratsamt Pirna bei Twitter
  • Landratsamt Pirna bei YouTube

Unser Service für Sie

Referatsleiter Forst

Hausanschrift:
01744 Dippoldiswalde, Weißeritzstraße 7 (Haus HG)

Postanschrift:
01782 Pirna, Postfach 10 02 53/54

Telefon: 03501 515-3500
Fax: 03501 515-8-3500

Allgemeine Sprechzeiten

Montag: 08:00 - 12:00 Uhr
Dienstag: 08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
Freitag: 08:00 - 12:00 Uhr