S 165 östlich Bad Schandau: Felssicherung am Beuthenfall

07.11.2019

Pressemitteilung Landesamt für Straßenbau und Verkehr

Das Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Niederlassung Meißen, wird ab kommenden Montag, den 11. November bis voraussichtlich 20. Dezember Maßnahmen zur Felssicherung an der Staatsstraße 165, Kirnitzschtalstraße im Bereich Beuthenfall realisieren.

In Fortführung der im Juli 2019 durchgeführten Sofortmaßnahmen zur Gewährleistung der Verkehrssicherheit aufgrund akuter Steinschlaggefahr (Gefahr im Verzug) beginnen jetzt die notwendigen Sicherungsmaßnahmen zur Herstellung einer dauerhaften Felssicherung. Dabei erfolgen Arbeiten zur Beräumung der Felsböschung und die Verstärkung der Sicherungsbereiche durch Einzelsicherung, genauer die Herstellung von Vor- und Untermauerungen, die Einbringung von Felsnägeln sowie der Rückbau der temporären Vernetzung.

Die Baukosten betragen rund 125.000 Euro und werden vom Freistaat Sachsen getragen.

In dem betreffenden Abschnitt ist die Fahrbahn halbseitig gesperrt und der Verkehr wird mit Lichtzeichenanlage einspurig geführt.

Wir bitten alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die bauzeitlichen Behinderungen und um besonders umsichtige Fahrweise.

Kontakt:
LANDESAMT FÜR STRASSENBAU UND VERKEHR 
Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit | Bürgerbeauftragte
Stauffenbergallee 24 | 01099 Dresden | Postanschrift: Postfach 10 07 63 | 01077 Dresden
Tel.: +49 351 8139-1920 | Fax: +49 351 8139-1999
presse@lasuv.sachsen.de | www.lasuv.sachsen.de