Maßnahmen für Kommunales Ehrenamtsbudget 2021 stehen fest

23.06.2021

Logo Ehrenamt

Von Ende Februar bis Ende März diesen Jahres hatten Vereine und Initiativgruppen die Möglichkeit bei der Kreisverwaltung Fördermittel für die ehrenamtliche Arbeit zu beantragen. Dafür stellte der Freistaat Sachsen in diesem Jahr zunächst 130.000 Euro als „Kommunales Ehrenamtsbudget“ zur Verfügung. Zwischenzeitlich konnte sich der Landkreis über eine Aufstockung auf insgesamt 177.000 Euro freuen.

Landrat Michael Geisler und die Fraktionsvorsitzenden der Kreistagsfraktionen wurden in der Funktion als Jury 113 eingereichte Anträge zur Entscheidung vorgelegt. Als Entscheidungshilfe sah der Kreistag eine Gewichtung nach Punkten vor. Ebenso wurde eine möglichst gleichmäßige Verteilung im Landkreisgebiet berücksichtigt.

„Ich bin froh, dass auch nach der Ruhephase die ehrenamtliche Arbeit wieder mit Leben gefüllt werden kann und sich die Ehrenamtlichen tatkräftig ans Werk machen. Mit dieser Förderung können wir eine kleine Unterstützung beim Neustart leisten, auch wenn uns eine Auswahl unter den zahlreichen Ideen nicht leicht fiel.“, so Landrat Geisler im Nachgang der Jurysitzung.

81 ehrenamtliche Projekte im Landkreis erhalten über die Kreisverwaltung jeweils eine Förderung zwischen 240 bis 2.500 Euro. Das Gesamtvolumen der geförderten Anträge beträgt 135.000 Euro. Dabei reichen die Maßnahmen der Ehrenamtlichen von der Stärkung der Öffentlichkeitsarbeit über die Anschaffung von technischen Geräten bis hin zur Gewinnung von Nachwuchs.

Die Vereine und Initiativgruppen werden in Kürze eingeladen, um im Beisein des Landrates und der Vertreter der Kreistagsfraktionen ihre Bescheide in Empfang nehmen zu können. Die feierliche Übergabe findet am 8. und 14. Juli 2021 im Kreistagssaal des Schlosses Sonnenstein statt.

Darüber hinaus werden in diesem Jahr noch weitere Veranstaltungen zur Würdigung der ehrenamtlichen Arbeit stattfinden.

 

Rückblick auf 2019 und 2020

Auch in den vergangenen Jahren wurden die Mittel für eine Vielzahl von Maßnahmen gut angelegt.

In den Jahren 2019 und 2020 wurden über 300 Anträge mit einem Antragsvolumen von über 600.000 Euro bei der Landkreisverwaltung eingereicht. Davon konnten letztendlich 221 Anträge mit einer Zuwendung von 300 bis 3.000 Euro bewilligt werden. In der Gesamtheit wurden dadurch im Landkreis auf Basis der abgegebenen Anträge Projekte im Wert von ca. 500.000 Euro realisiert.