Landrat übergab Fördermittel für ehrenamtliche Arbeit an den ASB Neustadt

12.07.2021

Foto von der Vorstellung des neuen Rettungsfahrzeugs

Zur Würdigung der ehrenamtlichen Arbeit des ASB Neustadt übergab Landrat Michael Geisler am 12. Juli 2021 einen Fördermittelbescheid an Geschäftsführer Alexander Penther. 

Der ASB Neustadt erhält aus dem kommunalen Ehrenamtsbudget 2021 2.500 Euro für die ehrenamtliche Arbeit des Katastrophenschutz-Einsatzzuges.

„Der ASB Neustadt ist seit nunmehr drei Jahrzehnten ein verlässlicher Partner des Rettungsdienstes des Landkreises und nicht nur in Krisensituationen eine große Unterstützung.“, würdigt Landrat Michael Geisler das Engagement des Arbeiter-Samariter-Bundes.

Gleichzeitig stellte der ASB ein neues Einsatzfahrzeug vor, den 1. TIGIS-N20-Mercedes-Benz-Sprinter Sachsens.

Die ASB Rettungsdienst-gGmbH lässt seit Jahren seine Einsatzfahrzeuge bei Ambulanz Mobile Schönebeck (AMS) ausbauen. AMS feiert dieses Jahr sein 30-jähriges Firmenjubiläum und ist für den Rettungsdienst in Neustadt/Sa. ein zuverlässiger Partner. 

Nunmehr geht der 3. RTW TIGIS in Stolpen in den Dienst. Die Besonderheit ist, dass das neue Modell TIGIS-N20 das erste Fahrzeug auf einem Mercedes-Benz-Sprinter in Sachsen ist. Diese Tatsache macht den Leiter Rettungsdienst Daniel Bortenreuter und den Geschäftsführer Alexander Penther besonders stolz.

Doch was macht den TIGIS-N20 so besonders? AMS hat in den letzten Jahren sowohl am Design, der Sicherheit und an der Wirtschaftlichkeit des Fahrzeugs sehr akribisch gearbeitet. Die LEDs sind auf dem neusten Stand der Technik, um die Fahrzeuge bei jeglicher Witterung bestmöglich und rechtzeitig zu erkennen. Die formschlüssigen Blaulichtelemente in Kombination mit der neugestalteten Frontpartie sehen nicht nur optisch sehr gut aus, sondern verringern den Luftwiderstand zu den Vorgängermodellen nochmals und somit auch den Verbrauch. Weiterhin ergibt die Anordnung der seitlich angebrachten Blaulichtelemente eine unverwechselbare Ansicht.

Da alle Bauteile von außen wechselbar sind, ist die Reparatur auch vereinfacht worden. Mercedes Benz legt bei seinen Sprintern sehr viel Wert auf Sicherheit, die durch den Kofferaufbau des Modells perfekt ergänzt wird. Durch das Einbringen von Systemprofilen ist eine einzigartige Gerippebauweise entstanden, welche im Crash-Test beste Bewertungen erzielt hat. Weitere Innovationen sind die LED-Beleuchtung des Patientenraumes, Kunststoffverkleidungen, die aus recyceltem Kunststoff hergestellt wurden und später ebenfalls wieder recycelbar sind und das ausgeklügelte Luftbewegungssystem zur Kühlung des Patientenraumes. Eine mehr denn je erforderliche Einrichtung stellt die hocheffiziente Bakterien- und Virenfilteranlage dar. Sie entfernt zu 99,995% zuverlässig Bakterien und Viren aus der gefilterten Luft, somit sinkt das Infektionsrisiko.

Die Maßnahme wird gefördert durch den Freistaat Sachsen auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.