1. Hauptnavigation
  2. Unternavigation
  3. Service
  4. Hauptinhalt

Hauptnavigation

Unternavigation

Sie sind hier:  

Referat Allgemeines Ordnungsrecht

Allgemeinverfügung der Landesdirektion Sachsen zum Schutz vor der Afrikanischen Schweinepest vom 24.01.2020

Die Landesdirektion Sachsen hat am 24.01.2020 eine Allgemeinverfügung zum Schutz vor der Afrikanischen Schweinepest (ASP) erlassen, die zum 25.01.2020 in Kraft getreten ist. Die gesamte Verfügung kann unter hier abgerufen werden. Die wesentlichen Punkte der Verfügung sind:

  • Die Jagdausübungbsberechtigten müssen jedes verendete Stück Schwarzwild (Unfall- oder Fallwild) unter Angabe des Fund- bzw. Erlegungsortes bei dem örtlich zuständigen Lebensmittelüberwachungs- und Veterinäramt (LÜVA) anzeigen.
  • Die Jagdausübungsberechtigten haben nach näherer Anweisung des örtlich zuständigen LÜVA bei der Entnahme von Proben von den genannten Tierkörpern zur virologischen Untersuchung auf ASP sowie ggf. bei der Bergung der Tierkörper mitzuwirken.

Wir weisen an dieser Stelle zudem darauf hin, dass bei Schwarzwild pro eingesendetem Tupfer oder Tierkörper von Fall- und Unfallwild eine Aufwandsentschädigung von 30,00€ gezahlt wird. Die Anzeigen von verendetem Schwarzwild richten Sie bitte nach Möglichkeit per E-Mail an E-Mail: lueva@landratsamt-pirna.de

Das Referat Allgemeines Ordnungsrecht ist in den Rechtsgebieten Jagd- und Waffenrecht, dem Sprengstoffrecht, dem Makler-, Schornsteinfeger- und Heilpraktikerwesen sowie dem Versammlungsrecht tätig.

Darüber hinaus ist das Referat auch für die die Verkehrsüberwachung im Landkreis zuständig.

Die Amtstierärztin Benita Plischke informiert zur Afrikanischen Schweinepest (ASP)

Die hochansteckende seuchenhaft verlaufende Viruserkrankung - ASP bedroht unsere heimische Schwarzwildbestände und die Schweinebestände in der Landwirtschaft. Für Menschen und andere Tiere ist sie ungefährlich. Die Übertragung des Virus erfolgt insbesondere über virushaltige Lebensmittel (Fleisch und Wurstwaren aus infizierten Gebieten), kontaminierte Gegenstände und direkt von Tier zu Tier.

Seit mehreren Jahren grassiert die Seuche schon in den Baltischen Staaten und in Polen. Seit letztem Sommer trat die ASP zum ersten Mal in Tschechien und in Rumänien auf. Die Infektion verläuft fast immer tödlich für die erkrankten Schweine. Um einen Eintrag der ASP frühzeitig zu erkennen, muss jedes totes Wildschwein(Fallwild) untersucht werden.

Wie können Sie helfen, dass diese Seuche nicht nach Deutschland eingeschleppt wird:

1. Küchenabfälle oder Essensreste dürfen grundsätzlich nicht an Schweine (Haus- und Wild-schweine) verfüttert werden!

2. Entsorgen Sie alle Lebensmittel wildtiersicher! (Stein auf die Biotonnen, keine Fleisch- und Wurstwaren auf dem offenen Kompost etc.)

3. Insbesondere von unkontrolliert aus dem Ausland eingeführten Fleisch- und Wursterzeugnissen (z. B. durch Touristen oder ausländische (Saison)-Arbeitskräfte) aus Ländern, in denen Schweinepest auftritt, geht ein erhöhtes Risiko aus. Entsprechende Produkte sollten grundsätzlich nicht mit nach Deutschland gebracht werden.

4. Melden Sie alle toten Wildschweinkadaver dem örtlichen Jagdpächter falls bekannt, dem Veterinäramt unter E-Mail: lueva@landratsamt-pirna.de unter Angabe des genauen Fundortes und Ihrer Kontaktdaten für Rückfragen oder der Polizei (110)!

5. Auch Hobbyhalter von Schweinen (auch Minipigs) sollten sich der Problematik bewusst werden und entsprechende Vorsichtsmaßnahmen ergreifen, denn gerade in kleinen Schweinehaltungen sind Biosicherheitsmaßnahmen nicht selbstverständlich.

  • zur Startseite wechseln
  • Seite weiterleiten
  • Seite drucken
  • RSS
  • Landratsamt Pirna bei Facebook
  • Landratsamt Pirna bei Twitter
  • Landratsamt Pirna bei YouTube

Unser Service für Sie

Kreispolizeibehörde

Hausanschrift:
01796 Pirna, Schloßhof 2/4 (Haus SF)

Postanschrift:
01782 Pirna, Postfach 10 02 53/54

Telefon: 03501 515-4206
E-Mail: E-Mail

Gewerbe

Hausanschrift:
01796 Pirna, Schloßhof 2/4 (Haus SF)

Postanschrift:
01782 Pirna, Postfach 10 02 53/54

Telefon: 03501 515-4206
E-Mail: E-Mail

Jagd- und Waffenrecht

Hausanschrift:
01796 Pirna, Schloßhof 2/4 (Haus SF)

Postanschrift:
01782 Pirna, Postfach 10 02 53/54

Telefon: 03501 515-4212
E-Mail: E-Mail