Freiwillige aus Polen bzw. Tschechien in Ihrer Kita?

26.02.2020

Medieninformation Sächsische Landesstelle für frühe nachbarsprachige Bildung

Seit zehn Jahren vermitteln die Paritätischen Freiwilligendienste Sachsen junge Polen und Tschechen jeweils für zwölf Monate u.a. in sächsische Kitas. Als Freiwillige, ähnlich dem FSJ, unterstützen und entlasten sie das Kita-Team vor Ort. Zusätzlich bringen sie ihre Nachbarsprache und Nachbarkultur mit. Das Programm ist eine hervorragende Chance und Gelegenheit die Kinder in Kitas der Grenzregion mit unseren Nachbarsprachen Polnisch und Tschechisch vertraut zu machen.

Sie wollen diese Chance nutzen und möchten Einsatzstelle werden? Dann stehen Ihnen Herr Mosig und Herr Schneider-Laris von den Paritätischen Freiwilligendiensten gern beratend zur Seite.

Nutzen Sie auch die trinationale Einsatzstellenkonferenz, die am 25. und 26. März in Dresden stattfindet. Interessierte Organisationen haben dabei die Gelegenheit sich mit Fachkräften und Freiwilligen, die an dem Programm teilnehmen, auszutauschen und sich über die Chancen und den Mehrwert vor Ort zu informieren. Auch die Landesstelle Nachbarsprachen wird sich mit einem Workshop rund um frühe nachbarsprachige Bildung einbringen. Kurzfristige Anmeldungen sind noch möglich.

Mehr Informationen und Kontakt: www.nachbarsprachen-sachsen.eu/termine

Kontakt:
Landratsamt Görlitz
Schul- und Sportamt
Sächsische Landesstelle für frühe nachbarsprachige Bildung
Bahnhofstraße 24 | 02826 Görlitz
Telefon: 03581 663 9305 | Telefax: 03581 663 69305
E-Mail: regina.gellrich@kreis-gr.de
Internet: www.nachbarsprachen-sachsen.eu | www.kreis-goerlitz.de | www.kita-bildungsserver.de