Feuerwehren und Katastrophenschutz trainieren für den Ernstfall

15.04.2021

Symbolbild

Die Feuerwehren und Katastrophenschutzeinheiten des Landkreises trainierten am 13. und 14. April 2021 in Bad Schandau den Ernstfall. Am Bahnhof Bad Schandau wurde durch die Deutsche Bahn der Ausbildungszug Gefahrgut zur Verfügung gestellt. Neben theoretischen Grundlagen wurde auch der praktische Umgang mit Leckagen am Kesselwagen geübt.

Der Schwerpunkt lag auf dem Umgang mit der Technik. Nach einer pandemiebedingten Ausbildungspause war es seit langem die Möglichkeit die Einsatzkräfte wieder für Gefahrguteinsätze auszubilden. Das Angebot wurde dankend angenommen.

Möglich wurde dies durch ein eigenes Hygienekonzept und entsprechende Corona-Schnelltests vor Beginn der Ausbildung. Zusätzlich trugen alle Teilnehmenden bei Unterschreitung des Mindestabstandes Mund-Nasen-Bedeckungen.

Ehrenamtliche Verpflegungstrupps haben die ganztätige Ausbildungsmaßnahme begleitet, somit konnten auch diese Katastrophenschutzkräfte ihr Können unter Beweis stellen.