Die Ehrenamtsveranstaltung geht in die zweite Runde

14.07.2021

Nachdem am 8. Juli 2021 bereits 42 Vereine des Landkreises Sächsische Schweiz-Osterzgebirge einen Zuwendungsbescheid aus dem Kommunalen Ehrenamtsbudget 2021 erhalten haben, folgte nun auch die andere Hälfte der Zuwendungsempfänger der Einladung von Landrat Michael Geisler am 14. Juli 2021. Genau wie in der ersten Veranstaltung stand auch an diesem Tag das ehrenamtliche Engagement im Mittelpunkt.

Dem Landkreis werden bereits seit dem Jahr 2018 finanzielle Mittel des Freistaates Sachsen zur Förderung des bürgerschaftlichen Engagements als sogenanntes „Kommunales Ehrenamtsbudget“ zur Verfügung gestellt.

Auch im Jahr 2021 erhielt der Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge ein Ehrenamtsbudget. Im Frühjahr beschloss der Kreistag dazu die Konzeption des Landkreises zur Vergabe der Fördermittel. Vereine und Initiativgruppen konnten ihre Anträge bis Ende März einreichen. Landrat Michael Geisler und die Fraktionsvorsitzenden der Kreistagsfraktionen wurden in der Funktion als Jury 113 eingereichte Anträge zur Entscheidung vorgelegt, wovon 81 ehrenamtliche Projekte im Landkreis eine Förderung zwischen 240 und 2.500 Euro erhalten. Das Gesamtvolumen der geförderten Anträge beträgt 135.000 Euro.

Zweite Hälfte der Zuwendungsbescheide am 14. Juli 2021 im Kreistagssaal des Schlosses Sonnenstein übergeben

Im vergangenen Jahr konnte auf Grund der Corona-Pandemie keine Ehrenamtsveranstaltung stattfinden, durch sinkende Fallzahlen und somit weiteren Lockerungen ist es Landrat Michael Geisler jedoch im diesem Jahr wieder möglich, im großen Rahmen den Ehrenamtlichen zu danken und die Zuwendungsbescheide zu übergeben.

„Über die Vielfältigkeit der Vereinslandschaft im Landkreis sowie die Kreativität bei den eingereichten Projektideen bin ich auch in diesem Jahr wieder erstaunt. Ob aus dem Bereich Kunst, Kultur, Sport oder Soziales, für jeden Geschmack war etwas dabei. Für Ihr unermüdliches Engagement sage ich Danke.“, so der Landrat.

Projekte begeistern aus allen Kategorien

Insgesamt 34 Zuwendungsbescheide in den Kategorie Kunst und Kultur, 47 in der Kategorie Soziales und Sonstiges und 32 in der Kategorie Sport wurden im Jahr 2021 vergeben.

Mit dem Projekt „Blätterladen“ aus der Kategorie Kunst/Kultur überzeugte so auch die Initiative Blätterhaus aus Tharandt die Jury. Gemeinsames Ziel der Mitglieder ist die Renovierung eines leeren Ladenraums und deren Umgestaltung zu einem Mehrzweckraum für die BewohnerInnen von Tharandt und der Umgebung. Nach Beendigung der Arbeiten soll er u. a. als Treffpunkt zum Austausch, für „niederschwellige Beratungsangebote“ und als Gemeinschaftswerkstatt dienen.

Eine eigene Feier zur Würdigung des Ehrenamtes ist das Ziel des Mohorner Carnevalsvereine e. V. Ingesamt 14 Vereine und gleichgestellte Interessengruppen aus den Wilsdruffer Ortsteilen Mohorn und Grund, welche das dörfliche Leben widerspiegeln, sollen sich zu diesem feierlichen Anlass gemeinsam einfinden und für ihre jahrelanges Engagement die verdiente Anerkennung erhalten.

Auch das Schalmeienorchester der FFw Polenz, vertreten durch den Verein „Verein zur Kameradschafts-, Musik- und Traditionspflege in der FFw Polenz e. V.“ aus der Kategorie Soziales und Sonstiges freute sich über eine Zuwendung aus dem Ehrenamtsbudget. Mit großem Engagement begannen im Mai 2018 einige der Mitglieder den Aufbau der ersten „Knirpsengruppe. Insgesamt elf Kinder konnten dadurch an das Musizieren herangeführt und für Musik begeistert werden. Im Sommer 2020 folgte dann die nächste Generation der „Knirpsengruppe“. Die inzwischen älter gewordenen Kinder spielen mittlerweile Schalmei. Die vorhandenen Instrumente sind jedoch in die Jahre gekommen und benötigen dringend eine Reparatur bzw. einen Umbau. Um die Weiterentwicklung des Nachwuchses technisch abzusichern, erhielt der Verein die beantragte Förderung.

Der Skiclub Sebnitz e. V. aus der Kategorie Sport betreibt drei Skiliftanlagen mit Pisten zum alpinen Skifahren am Skiheim Räumicht in Sebnitz. Zusätzlich werden durch den Verein ca. 14 km Langlauf-Loipen im Naherholungsgebiet Sebnitzer Wald gespurt und gepflegt. Da der Verein im letzten Jahr pandemiebedingt auf erhoffte Einnahmen im Lift- und Imbissbetrieb sowie Skiverleih sowie Angebote in der Sommersaison verzichten mussten, gestaltet die Finanzierung der technischen Instandhaltung sehr schwierig. Dafür wurde vom Verein eine Förderung aus dem Ehrenamtsbudget beantragt, welche die Jury bewilligte. Im Sommer ist zudem ein Vereinsfest mit einer „Dankeschönveranstaltung“ für das Loipenteam geplant.

Zudem erhielt an diesem Abend der Jugendring Sächsische Schweiz-Osterzgebirge e. V. als Dachverband des Landkreises eine separate Zuwendung.

Diese Maßnahme wird mitfinanziert mit Steuermitteln auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts. Grundlage dafür ist die vom Freistaat Sachsen erlassene Kommunalpauschalenverordnung