Ab 14.09.2020 Vollsperrung der K 9033 in Löwenhain

07.09.2020

Symbolbild

Ab nächsten Montag erfolgt durch den Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge die Instandsetzung der K 9033, 1. Bauabschnitt, auf einer Teilstrecke von 1000 Meter Länge. Die Fahrbahninstandsetzung beginnt in der Ortslage Löwenhain (Unterlöwenhain) am Abzweig K 9035 nach Fürstenau, ca. 650 Meter innerorts und ca. 350 Meter außerorts. Die Arbeiten erfolgen abschnittsweise im Hoch- bzw. Tiefeinbau. Es werden neue Binder- und Deckenschichten asphaltiert sowie die Bankette ertüchtigt. Vorhandene Gräben und Mulden werden nachprofiliert, ein ca. 100 Meter langer Graben wird neu hergestellt. Außerhalb der Ortslage werden drei Durchlässe erneuert.

Die Arbeiten beginnen am 14.09.2020 und werden voraussichtlich bis zum 02.10.2020 andauern.
Die Baumaßnahme erfolgt unter Vollsperrung. Die ausgeschilderte Umleitung führt ab Geising auf der S 178 nach Lauenstein und weiter auf der S 174 bis zur Kreuzung S 174 / K 9033.

Die Baukosten belaufen sich auf ca. 172.000 Euro. Diese werden zu 100 % durch Zuweisungen für  Instandsetzungs- und Erneuerungsmaßnahmen an Straßen gemäß SächsFAG finanziert. Die Arbeiten werden durch die EUROVIA, Verkehrsbau Union GmbH aus Radeberg durchgeführt.

Die Verkehrsteilnehmer werden um Beachtung und Verständnis gebeten.

Diese Baumaßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.