1. Hauptnavigation
  2. Unternavigation
  3. Service
  4. Hauptinhalt

Hauptnavigation

Unternavigation

 
Pfeil nach rechts vorherige Meldungnächste Meldung Pfeil nach rechts
30.05.2018 | 088/2018

Übergabe von Ausstattung für den Katastrophenschutz

Übergabe Fahrzeuge Katastrophenschutz

Am 30.05.2018 übergab Landrat Michael Geisler zwei Führungsfahrzeuge mit entsprechenden Führungsmitteln für den Katastrophenschutz im Landkreis im Gesamtwert von ca. 160.000 Euro. Die neuen, roten Einsatzwagen der Marke Ford Transit sollen in den Katastrophenschutz-Gefahrgutzügen 1 und 2 mit den Standorten in Pirna und Freital stationiert werden und sind jeweils für eine Besatzung von vier Einsatzkräften, dem sogenannten Führungstrupp konzipiert.

Die Fahrzeuge verfügen über 170 PS, sind frontgetrieben und haben ein Automatikgetriebe. Mit der umfänglichen Ausstattung der Führungsfahrzeuge, wie Digitalfunktechnik, Laptop und diverser Schutzausstattung können die Feuerwehren in Pirna und Freital gut gerüstet die Aufgaben der Katastrophenschutzeinheiten ABC-Abwehr und Brandschutz wahrnehmen.

Weiterhin konnten sich auch die vier Betreuungsgruppen der Katastrophenschutz-Einsatzzüge im Landkreis über neue Ausstattungsmittel freuen. Für den ASB Neustadt e. V., das DRK Dippoldiswalde e. V., das DRK Freital e. V. und die JUH Regionalverband e. V. wurden Materialien zur Betreuung und Unterbringung von unverletzten Betroffenen im Gesamtwert von ca. 58.000 Euro beschafft.

Landrat Geisler übergab u. a. Betreuungsrucksäcke, mobile Durchsagegeräte und Feldbetten an die Hilfsorganisationen und verdeutlichte dabei die Notwendigkeit der umfangreichen Anschaffung für den Landkreis: „Damit ist eine möglichst dezentrale Verteilung im Landkreis sichergestellt, um Einsatzfahrzeuge und Betreuungsmaterial in der Fläche verfügbar zu haben. Ein großer Dank geht an alle Feuerwehren und Hilfsorganisationen, die sich für den Schutz der Bevölkerung einsetzen.“

Die Fahrzeuge wurden durch den Landkreis als Träger der Katastrophenschutzeinheiten ABC-Abwehr und Brandschutz finanziert. Die entsprechenden Haushaltsmittel wurden im Jahr 2017 bereitgestellt. Die Digitalfunktechnik wurde zu 75 Prozent vom Freistaat Sachsen gefördert. Insgesamt investierte der Landkreis rund 220.000 Euro in die Ausstattung des Katastrophenschutzes.

  • zur Startseite wechseln
  • Seite weiterleiten
  • Seite drucken
  • RSS
  • Landratsamt Pirna bei Facebook
  • Landratsamt Pirna bei Twitter
  • Landratsamt Pirna bei YouTube

Unser Service für Sie

Weitere Informationen

Kontakt Landratsamt Rettungsleitstelle, Notrufe Tierärztliche Notdienste

Öffnungszeiten Landratsamt

Montag: 08:00 - 12:00 Uhr
Dienstag: 08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
Freitag: 08:00 - 12:00 Uhr

Bürgerbüro Sebnitz

Bürgerbüro Sebnitz

Hausanschrift:
01855 Sebnitz, Kirchstraße 5

Postanschrift:
01782 Pirna, Postfach 10 02 53/54

Telefon: 035971 84-151, -154
Fax: 035971 84-105
E-Mail: E-Mail
Montag: 09:00 - 12:00 Uhr
Dienstag: 09:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 09:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 17:00 Uhr
Freitag: 09:00 - 12:00 Uhr

Bekanntmachungen

Aktuelle Pressemitteilungen

11.12.2019

Weihnachten zu Hause?  Weihnachten zu Hause?

10.12.2019

Landkreis versteigert derzeit Werkzeug, Handwerkermöbel und Technik  Landkreis versteigert derzeit Werkzeug, Handwerkermöbel und Technik

09.12.2019

Wirtschaftstag des Landkreises: Schon jetzt vormerken und am 27.05.2020 dabei sein   Wirtschaftstag des Landkreises: Schon jetzt vormerken und am 27.05.2020 dabei sein

Aktuelle Informationen/News

11.12.2019

Weitere 25 Millionen Euro für "Vitale Dorfkerne" - Fördermittel für ländlichen Raum können ab sofort beantragt werden  Weitere 25 Millionen Euro für "Vitale Dorfkerne" - Fördermittel für ländlichen Raum können ab sofort beantragt werden

10.12.2019

Zu Weihnachten Lebensretter werden  Zu Weihnachten Lebensretter werden

09.12.2019

Verkehrsverbund Oberelbe stellt Weichen für 2020  Verkehrsverbund Oberelbe stellt Weichen für 2020

Rats- und Bürgerinformations- system

Geoportal

Zugang Geoportal