Vorläufiger Rennkalender 2021/2022 für SachsenEnergie-Eiskanal steht

16.04.2021

Foto: SachsenEnergie-Eiskanal

Pressemitteilung Wintersport Altenberg (Osterzgebirge) GmbH

OK-Chef Jens Morgenstern hofft, in der neuen Saison auch wieder Zuschauer begrüßen zu können

Nach der Saison ist vor der Saison: der Internationale Rennrodelverband FIL und der Internationale Bob- und Skeletonverband IBSF haben ihre Rennkalender für den Winter 2021/2022 veröffentlicht. In der olympischen Saison wird demnach auch der SachsenEnergie-Eiskanal in Altenberg wieder Station für internationale Kufensport-Wettbewerbe sein.

Los geht es damit bereits im November 2021. Nach derzeitigem Planungsstand der IBSF finden in der 47. Kalenderwoche (22. bis 27. November 2021) in Altenberg der IBSF Europacup Bob sowie Rennen in der Frauen-Monobob Weltserie statt.

Die weltbesten Rennrodler kommen dem FIL-Rennkalender zufolge noch vor Weihnachten ins Osterzgebirge. Der 4. EBERSPÄCHER Rennrodel Weltcup der Saison wird - nach Stationen auf der Olympiabahn im chinesischen Yanqing sowie zwei Rennen in Nordamerika - am dritten Adventswochenende (11. / 12. Dezember 2021) auf der anspruchsvollen Kunsteisbahn im Altenberger Kohlgrund ausgetragen.

Dem schließt sich kurz vor Weihnachten direkt der nächste Höhepunkt an. Vom 13. bis 19. Dezember 2021 werden nach derzeitigem Planungsstand die weltbesten Athletinnen und Athleten im Bob- und Skeletonsport am SachsenEnergie-Eiskanal im BMW IBSF Bob & Skeleton Weltcup um Punkte fahren. Altenberg ist nach Rennen u.a. in Innsbruck, am Königssee und in Winterberg als fünfte Weltcup-Station im Rennkalender vorgesehen. Darüber hinaus werden in der 50. Kalenderwoche 2021 im Osterzgebirge nochmals Rennen in der Frauen-Monobob Weltserie stattfinden.

Der Weihnachtspause und dem Jahreswechsel schließen sich am SachsenEnergie-Eiskanal nahtlos weitere internationale Wettbewerbe an. Vom 5. bis 8. Januar 2022 geht es im Skeleton beim IBSF Europacup und IBSF Intercontinental Cup für die Pilotinnen und Piloten ebenfalls um wertvolle Punkte in den beiden Rennserien.

Darüber hinaus werden in der Saison 2021/2022 wieder zahlreiche nationale Rennen im Rennrodeln, Bob und Skeleton auf der Altenberger Rennschlitten- und Bobbahn ausgetragen, darunter viele Nachwuchswettbewerbe. Hier sind die Planungen allerdings noch nicht abgeschlossen.

Eigentümer der Rennschlitten- und Bobbahn in Altenberg ist der Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge. Landrat Michael Geisler: „Die Rennschlitten- und Bobbahn in Altenberg ist durch zahlreiche internationale Wettkämpfe, insbesondere auch als erneuter Austragungsort für die Bob- und Skeletonweltmeisterschaften in diesem Jahr, weltweit für Qualität im Kufensport bekannt. Ich freue mich, dass die Sportstätte einen festen Platz in den Kalendern der FIL und IBSF hat und hier auch im kommenden Winter wieder hochkarätige Wettbewerbe ausgetragen werden.“

„Auch wenn uns der anstrengende Winter 2020/2021 mit den coronabedingt kurzfristig auszurichtenden BMW IBSF Bob & Skeleton Weltmeisterschaften presented by IDEAL Versicherung noch ein bisschen in den Knochen steckt, freuen wir uns sehr auf die kommende Saison mit vielen internationalen und nationalen Rennen. Die ersten Vorbereitungen haben bereits begonnen. Wir hoffen inständig, dass die Wettbewerbe unter etwas „normaleren“ Bedingungen stattfinden können als zuletzt und wir dann auch wieder Zuschauer am SachsenEnergie-Eiskanal begrüßen dürfen“, sagt Jens Morgenstern, Geschäftsführer der Wintersport Altenberg GmbH und OK-Chef.

Der vorläufige Rennkalender 2021/2022 für den SachsenEnergie-Eiskanal Altenberg im Überblick:
• 22.-27.11.2021 IBSF Europacup Bob // Frauen-Monobob Weltserie
• 08.-12.12.2021 EBERSPRÄCHER Rennrodel Weltcup
• 13.-19.12.2021 BMW IBSF Bob & Skeleton Weltcup // Frauen-Monobob Weltserie
• 05.-08.01.2022 IBSF Europacup Skeleton // IBSF Intercontinental-Cup Skeleton

 

Kontakt:

Wintersport Altenberg (Osterzgebirge) GmbH
Neuer Kohlgrundweg 1
01773 Altenberg

Mobil: +49 (0)176 - 10434366

E-Mail: presse@wia-altenberg.de