Schmiedeberger Feuerwehr erhielt neues Tanklöschfahrzeug

12.01.2022

Landrat und OB Körner bei der Übergabe des Tanklöschfahrzeugs in Dippoldiswalde

Die Stadtverwaltung Dippoldiswalde und das Landratsamt Sächsische Schweiz-Osterzgebirge informieren über die Beschaffung und Übergabe des Tanklöschfahrzeuges (TLF) der Freiwilligen Feuerwehr Dippoldiswalde, Ortsfeuerwehr Schmiedeberg.

Anfang Januar 2022 war es endlich soweit: Gemeinsam mit Landrat Michael Geisler konnte die Dippoldiswalder Oberbürgermeisterin Kerstin Körner nach langer Zeit die Fahrzeugübergabe an die Kameraden der Ortsfeuerwehr Schmiedeberg nachholen. Grund für die verspätete Übergabe waren die Bedingungen durch die Corona-Pandemie.

„Unsere Wehren brauchen für den Einsatz leistungsfähige Fahrzeuge mit neuester Technik“, erklärt Landrat Michael Geisler. „Mit dem Tanklöschfahrzeug ergänzen wir den Fuhrpark der Feuerwehren in der Region effektiv und stärken die Einsatzbereitschaft der Kameraden. Ich wünsche den Schmiedebergern viel Freude und wenig Einsätze mit dem neuen Fahrzeug.“

Oberbürgermeisterin Kerstin Körner teilt mit: „Ich bin begeistert, dass wir für unsere Einwohnerinnen und Einwohner von Schmiedeberg gemeinsam mit dem Landkreis ein solches Fahrzeug beschaffen konnten. Umliegende Feuerwehren haben mich bereits auf das Tanklöschfahrzeug angesprochen. Es bietet eine hervorragende Grundlage, um im Einsatzfall effektiv zur Brandbekämpfung vorzugehen. Selbstverständlich hoffe ich, dass im realen Einsatzgeschehen das Fahrzeug nur sehr selten ausrücken muss.“

Mit einem 4.000-Liter-Wasserbehälter bietet das Fahrzeug für die Kameradinnen und Kameraden eine hervorragende Basis, um bei Brandeinsätzen schnell und effektiv handeln zu können. Die Sicherheit unserer Einwohnerinnen und Einwohner wird dadurch deutlich verbessert.

Die Beschaffungskosten für das Fahrzeug belaufen sich auf insgesamt 356.000 Euro. Das Landratsamt Sächsische Schweiz-Osterzgebirge unterstützte die Maßnahme mit 215.000 Euro. Somit wurde ein Eigenmittelanteil von 141.000 Euro durch die Stadtverwaltung Dippoldiswalde finanziert. 

Geliefert worden war das Fahrzeug bereits im April 2021. Die Kameradinnen und Kameraden der Ortsfeuerwehr Schmiedeberg hatten die Zeit seither intensiv genutzt, um sich vollumfänglich mit der neuen Technik des Fahrzeuges vertraut zu machen.

Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.