#onlinefirst: Nutzen Sie das moderne, digitale Dienstleistungsangebot der Agentur für Arbeit und des Jobcenters

27.11.2020

Pressinformation Agentur für Arbeit Pirna

Bereits heute helfen digitale und innovative Dienstleistungsangebote beider Institutionen, den Kundinnen und Kunden bedarfsgerecht zur Seite zu stehen. Die Corona-Pandemie hat gezeigt, wie wichtig bestehende und neue digitale Angebote zur Information und Kommunikation in Krisenzeiten sind. Was sich in der Krise bewährt hat, wird künftig Standard sein.

 

  •  Null Meter Anfahrt, keine Wartezeit - schnell und einfach kommunizieren

Entwickelt, erprobt und bewährt haben sich die eService-Angebote. So sparen Online-Anträge und der Upload von Nachweisen den Kundinnen und Kunden Zeit und Geld. Hilfetexte und Überprüfungen ermöglichen eine einfache Antragstellung und ermöglichen eine höhere Datenqualität. Zudem ist der digitale Service jederzeit verfügbar, was eine große Flexibilität ermöglicht. Die Angebote sind jederzeit und an jedem Ort schnell und einfach – mobil oder am PC – verfügbar. Der Schutz von Identität und Daten ist durch Passwortschutz des persönlichen Kontos sichergestellt. Auch für Arbeitgeber erfüllt das digitale Dienstleistungsangebot den Anspruch an eine moderne und serviceorientierte Verwaltung.

 

  • Alle eServices auf einen Blick

Über https://www.arbeitsagentur.de/kannsteklicken findet sich eine Übersicht der digitalen Angebote der Bundesagentur für Arbeit (BA) und der Jobcenter. So können sich Menschen online arbeitssuchend melden und Arbeitslosengeld oder Grundsicherung beantragen. Das Jobsuche-Profil zur Suche eines neuen Arbeitsplatzes kann ebenso von zu Hause aus organisiert werden. Direkte „Postfachnachrichten“ ermöglichen einen schnellen und direkten Draht zur Arbeitsagentur. Die Familienkassen bieten u.a. die Online-Beantragung von Kindergeld und Kinderzuschlag an. Auch für Arbeitgeber hält der eService viel bereit: Sie können in der jetzigen Krise z.B. Kurzarbeitergeld online anzeigen oder beantragen. Auch die Übermittlung der Arbeitsbescheinigung für das Arbeitslosengeld, die EU-Arbeitsbescheinigung und die Nebeneinkommensbescheinigung mit dem eService BEA (Bescheinigungen elektronisch annehmen) an die Agentur für Arbeit ist online möglich. Dieser Service ist derzeit noch optional, wird aber zum 01.07.2021 verpflichtend. Weitere Informationen zu BEA unter https://www.arbeitsagentur.de/unternehmen/personalfragen/bea.

 

  • Wir sind für die Menschen da!

Vieles lässt sich über digitale Dienstleistungsangebote erledigen und bietet den Menschen und Unternehmen viele Vorteile und Chancen. Für eine innovative und zeitgemäße Kommunikation wird das Service-Angebot der BA und des Jobcenters stetig weiterentwickelt: Die Videoberatung, derzeit vor allem in der Berufsberatung von Jugendlichen eingesetzt, wird zukünftig weiter ausgebaut.

Neben den eService-Angeboten ist die Arbeitsagentur Pirna telefonisch über die Service-Hotline 0800 4 5555 00 (Arbeitnehmer) und 0800 4 5555 20 (Arbeitgeber) und 0800 4 5555 21 für Selbständige oder über die persönlichen Ansprechpartner*innen für die Menschen da.

www.arbeitsagentur.de/pirna

 

Erreichbarkeit des Jobcenters Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Erreichbar ist das Jobcenter Sächsische Schweiz-Osterzgebirge nach wie vor telefonisch über die Service Center-Hotline 03501 791 150 bzw. über 03501 791 669, per Email über die allgemeine Jobcenter Mail-Adresse
(jobcenter-osterzgebirge@jobcenter-ge.de) und natürlich auch ganz traditionell per Post oder über den Hausbriefkasten.

Vereinfachte Anträge im Rahmen des Sozialschutzpakets, Weiterbewilligungsanträge oder Veränderungsmitteilungen können ebenso nach wie vor online über unsere digitale Plattform www.jobcenter.digital abgegeben werden. Auch Unterlagen und einfache Nachrichten können über jobcenter.digital eingereicht bzw. versandt werden.

 

Kontakt:

Agentur für Arbeit Pirna
Iris Hoffmann
Pressesprecherin
Presse/Marketing
Telefon: 03501 791-303
Mobil: 0170  5635868
E-Mail: Pirna.PresseMarketing@arbeitsagentur.de