Landwirtschaftslehrlinge starten gut gerüstet ins Berufsleben

02.09.2019

Die Abschlussprüfungen sind geschafft. Für 19 Landwirtschaftslehrlinge geht damit die Ausbildungszeit zu Ende. Drei Jahre Lehrzeit, die am Ende schnell vergangen sind, legten den Grundstein für ihr Berufsleben.

Der Regionalbauernverband Sächsische Schweiz-Osterzgebirge (RBV), die Ausbildungsberatung des Landkreises und die Agrarproduktivgenossenschaft „Weideland“ e.G. luden zum krönenden Abschluss der Ausbildung am 30. August 2019 ein. In feierlichem Rahmen überreichte so Landrat Michael Geisler den Jungfacharbeitern im Gastgeberbetrieb ihre Zeugnisse.

Die besten Prüfungsergebnisse erzielten Julia Reichel aus der Agrargenossenschaft „Osterzgebirge“ Börnersdorf e.G. mit einem Notendurchschnitt von 1,58; Maximilian Klare vom Limousinhof Klemm mit einem Notendurchschnitt von 2,29 und Florian Hunziger vom Betrieb Erdmann und Hauke wie auch Andre Fraulob von der Agrarproduktion Heidenau GmbH mit einem Notendurchschnitt von 2,39.

Landrat Michael Geisler war erfreut von den guten Ergebnissen: „Sie als Jungfacharbeiter können stolz auf das bislang Erreichte sein. Mit Ihrer fachlichen Qualifikation haben Sie den Grundstein für Ihre weitere Entwicklung gelegt. Ich bin mir sicher, dass Sie Ihren Weg meistern werden.“

Ein Großteil der Auszubildenden bleibt im Ausbildungsbetrieb. Der Generationenwechsel ist in den Betrieben angekommen. Insofern werden gut ausgebildete Nachwuchskräfte in allen Ebenen gesucht.

Zum Tag der Ausbildung am 7. September 2019 im BSZ Technik und Wirtschaft in Pirna-Copitz kann man sich wieder am Stand des Landratsamtes rund um die Grünen Berufe informieren.