Landrat trifft sich mit der Dippoldiswalder Oberbürgermeisterin und dem Landschaf(f)t Zukunft e. V. zum Arbeitstreffen

03.09.2020

Arbeitstreffen in Dippoldiswalde

Auf Initiative von Landrat Michael Geisler fand heute (03.09.2020) ein gemeinsames Arbeitstreffen mit der Oberbürgermeisterin Kerstin Körner und der Geschäftsführerin des Landschaf(f)t Zukunft e. V., Ulrike Funke, im Dippoldiswalder Rathaus statt.

Das Treffen diente vorrangig dem Austausch über das Angebot des Landschaf(f)t Zukunft e. V. und ebenso zur Abstimmung über die Zusammenarbeit bei verschiedenen Projekten zwischen der Stadt und dem Verein. So wurde über mögliche Projekte und Kooperationen im Bereich der touristischen Entwicklung und im Bereich der Stadtentwicklung und Wirtschaftsförderung gesprochen.

„Der Landschaf(f)t Zukunft e. V. hat ein großes Leistungsportfolio und unterstützt auch im Auftrag des Landkreises unsere Städte und Gemeinden bei der Beantragung verschiedener Fördermittel für den Ländlichen Raum. Gleichzeitig bündelt der Verein Informationen und Kompetenzen, welche auch für die ambitionierte Entwicklung der Stadt Dippoldiswalde von Vorteil sein können. Mir war es deshalb wichtig, beide Akteure nochmals zusammenzubringen und mich auch an den verschiedenen teilweise bereits laufenden Überlegungen zu beteiligen.“, sagte Landrat Michael Geisler.

Der Verein Landschaf(f)t Zukunft e. V. ist u. a. Träger der lokalen Aktionsgruppen (LAG) „Region Sächsische Schweiz“ und „Region-Silbernes Erzgebirge“ und bringt die Akteure aus den unterschiedlichen Handlungsfeldern zur bestmöglichen und integrierten Entwicklung der beiden Regionen zusammen und betreibt Netzwerkarbeit. Gleichzeitig ist der Verein der Träger der Regionalmanagements Sächsische Schweiz und Silbernes Erzgebirge und übernimmt als solcher Arbeitgeber- sowie Koordinierungsaufgaben. Weitere Aufgaben des Vereins liegen in der Organisation der finanziellen Förderung für den ländlichen Raum (v. a. nach LEADER - Richtlinie) und in der Fördermittelberatung und organisatorischen Unterstützung für kommunale und private Projektträger. Der Landschaf(f)t Zukunft e. V. ist zudem in den Themenfeldern Demografie und Entwicklung des ländlichen Raums, der Förderung regionaler Kreisläufe und im grenzüberschreitenden Akteursnetzwerk aktiv.