GLÜCK SUCHT DICH nimmt seine Tour wieder auf

16.04.2021

Pressemitteilung der Sächsische Landesvereinigung für Gesundheitsförderung e. V. und des Hanno e. V.

Angesichts der Corona-Schutz-Verordnung und in Abstimmung mit dem örtlichen Gesundheitsamt
wird GLÜCK SUCHT DICH ab dem 14. April 2021 zu Gast im Landkreis Sächsische Schweiz-
Osterzgebirge sein.

Unter Einhaltung des Hygienekonzeptes und damit verbunden der Verpflichtung zur Testung werden
vom 14. bis 23. April 2021 kleine Schüler*innengruppen die Möglichkeit erhalten, die mobile
Ausstellung zur Suchtprävention zu besuchen. Bereits im vergangenen Jahr waren die Vorbereitungen
dafür getroffen worden. Aufgrund der Corona-Pandemie war der Besuch für Klassen jedoch
nicht möglich. Umso erfreulicher ist es, dass GLÜCK SUCHT DICH nun an den Oberschulen in Sebnitz,
Neustadt und Stolpen zum Einsatz kommen kann. Die Planungen dafür waren unter Beachtung
der aktuellen Hygieneauflagen sehr aufwendig, zudem können durch das gegenwärtige Wechselmodell
an Schulen nicht mehr alle ursprünglich angedachten Standorte realisiert werden. Dafür
wird es nach den Sommerferien noch einmal eine Gelegenheit zur Nachholung im Landkreis SOE
geben.

GLÜCK SUCHT DICH ist eine mobile Ausstellung zur Suchtprävention in Form eines Doppelstockbusses,
der durch Sachsen tourt. An acht interaktiven Stationen ermutigt GLÜCK SUCHT DICH
Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 18 Jahren auf spielerische Weise zu einem verantwortungsvollen
Umgang mit Suchtmitteln und süchtig machenden Verhaltensweisen und regt das
Reflektieren der eigenen Stärken und Ressourcen an.

Das mobile Suchtpräventionsprojekt wurde von der Fach- und Koordinierungsstelle Suchtprävention
Sachsen konzipiert und wird vom Sächsischen Staatsministerium für Soziales und Gesellschaftlichen
Zusammenhalt gefördert. Gemeinsam mit Partnern erfolgt die Koordination der einzelnen
Schulstationen in den Landkreisen. Im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge wird GLÜCK
SUCHT DICH durch den HANNO e. V. als Fachstelle des Kinder- und Jugendschutzes koordiniert.
Die Förderung dafür erfolgt mit 20 % durch den Landkreis SOE.

Um die Ausstellungsbesuche im Anschluss mit den Kindern und Jugendlichen auszuwerten und zu
intensivieren, wurde von den Fachkräften des HANNO e. V. ein Workshop mit abwechslungsreichen
Methoden wie der Filmarbeit entwickelt, um das Präventionsanliegen gut zu bearbeiten und eine
wertvolle Grundlage für die Weiterbearbeitung von Themen durch die Schulsozialarbeit zu schaffen.

 

Weitere Informationen unter

www.gluecksuchtdich.de
bzw. HANNO e. V.
03501-781570
kinder.jugendschutz@hanno-pirna.de