Ehrenamt ist unbezahlbar!

12.05.2022

Foto von der Veranstaltung

„Ehrenamt ist nicht Arbeit, die nicht bezahlt wird, sondern Arbeit, die nicht bezahlt werden kann.“ (Verfasser unbekannt)

„Wenn etwas nicht bezahlt werden kann, so hat diese Sache einen ganz besonderen Wert und ist deshalb auch besonders zu schätzen. Genau dies trifft auf die Arbeit der vielen Menschen zu, die sich ehrenamtlich engagieren und für ihre Leistung keine Bezahlung erhalten“, fasste Landrat Michael Geisler anlässlich der Übergabe der Fördermittelbescheide am heutigen 12.05.2022 im Kreistagssaal des Schlosses Sonnenstein die Bedeutung des Ehrenamtes zusammen.

Seit 2018 würdigt der Freistaat Sachsen dieses Engagement mit der jährlichen Ausschüttung von Fördermitteln im Rahmen des Kommunalen Ehrenamtsbudgets. Seither kommen jedes Jahr eine Vielzahl von Vereinen und Initiativgruppen in den Genuss einer Finanzspritze von bis zu 2.500 Euro, die sie für verschiedene Projekte einplanen können.

Dieses Jahr können sich 90 Vereine und Initiativgruppen über insgesamt 144.200 Euro freuen. Die Gesamtsumme, die der Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge aus dem Ehrenamtsbudget vom Freistaat Sachsen erhielt, beträgt 192.300 Euro. Damit erhalten auch die Dachverbände und Hilfsorganisationen des Landkreises einen Anteil.

„Ich freue mich, dass wir heute die ersten 49 Bescheide übergeben können und danke der Jury, die mit mir gemeinsam mit Augenmaß über die Mittelvergabe entschieden hat. Ich verbinde damit ein herzliches Dankeschön für Ihr Engagement und die Hoffnung, dass Sie auch weiterhin mit viel Freude und bei guter Gesundheit Ihre Arbeit weiterführen“, richtete Landrat Geisler das Wort an die anwesenden Vertreter der Vereine und Initiativgruppen. Gleichzeitig übermittelte er auch die Anerkennung der Kreisräte an die Ehrenamtler. In ihrer Funktion als Jurymitglieder hatten die Vorsitzenden der Kreistagsfraktionen, die auch zur heutigen feierlichen Vergabeveranstaltung eingeladen waren, Ende April über die 165 eingereichten Anträge aus 34 Kommunen entschieden.

So vielfältig die Vereinslandschaft, so abwechslungsreich sind auch die eingereichten Projektideen. Von der Beschaffung von Werkzeugen oder Vereinskleidung über Dankesveranstaltungen und Präsente bis hin zu einer aktiveren Öffentlichkeitsarbeit reichen die Vorhaben. Immer mehr hält auch der technische Fortschritt Einzug ins Vereinsleben. So will beispielsweise der Imkerverein Dippoldiswalde den Lehrbienenstand mit QR-Codes ausrüsten und zwei Bienenstöcke sollen digitalisiert werden – für die Gewinnung von Imkernachwuchs sicher ein positives Signal.

Werbung in eigener Sache, das hat sich die Gemeinde Dürrröhrsdorf-Dittersbach vorgenommen: Das virtuelle schwarze Brett MITMACHEN in der Gemeinde soll weiter beworben werden. Dort können vereinsübergreifende Hilfegesuche für die ehrenamtliche Arbeit veröffentlicht werden, die auch gesehen und gelebt werden. Geplant sind ganz konkrete Aktionen der ehrenamtlich Aktiven zum Vernetzen und Stärken der Strukturen.

Am kommenden Donnerstag, dem 19.05.2022, erhalten weitere 41 Vereine und Initiativgruppen ihre Fördermittelbescheide, ebenfalls in feierlichem Rahmen auf Schloss Sonnenstein.

Diese Maßnahme wird mitfinanziert mit Steuermitteln auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts. Grundlage dafür ist die vom Freistaat Sachsen erlassene Kommunalpauschalenverordnung.

Foto: Landratsamt

Symbilbild
Symbolbild
Symbolbild
Symbolbild