Der Arbeitsmarkt im Dezember 2018

04.01.2019

Pressemitteilung der Agentur für Arbeit Pirna

  • Arbeitslosenquote bleibt zum Jahresende unter Fünf-Prozent-Marke
  • niedrigste Dezember-Arbeitslosigkeit
  • fast zweitausend freie Arbeitsstellen sind zu besetzen

I. Überblick

Zum Jahresende hat sich die Zahl der Arbeitslosen im Agenturbezirk Pirna zwar wie erwartet erhöht, jedoch fiel der Anstieg geringer aus, als in den Vorjahren. Im Dezember waren insgesamt 5.997 Männer und Frauen arbeitslos gemeldet, das waren 166 Personen mehr als im Vormonat. Im Vergleich zum Dezember 2017 gab es 809 Arbeitslose weniger.

Die Arbeitslosenquote – berechnet auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen - hat sich gegenüber dem Vormonat lediglich um 0,1 Prozentpunkt erhöht und beträgt aktuell 4,7 Prozent. Sie liegt somit den achten Monat in Folge unter der Fünf-Prozent-Marke. Vor einem Jahr lag die Quote um 0,7 Prozentpunkte höher bei 5,4 Prozent.

„Der Arbeitsmarkt hat sich im Dezember sehr gut entwickelt. Klassischerweise erfolgen zwar im letzten Monat des Jahres weniger Neueinstellungen, aber ansonsten ist die Zahl arbeitsloser Menschen weniger gestiegen als saisonal üblich. Die Unternehmen versuchen ihre Fachkräfte möglichst zu halten“, erklärt Gerlinde Hildebrand die Arbeitsmarktzahlen im Dezember.

„Alle Signale sind auch weiterhin im positiven Bereich. Die sozialversicherungspflichtige Beschäftigung im Landkreis ist weiter gestiegen und die Nachfrage der Betriebe nach neuen Mitarbeitern ist nach wie vor hoch“, kommentiert die Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Pirna die aktuelle Arbeitsmarktentwicklung.

Weitere Informationen sowie aktuelle Zahlen finden Sie in den Downloads.