Besuch bei den Soldaten in der Amtshilfe am Freitaler Seniorenheim

29.10.2020

Foto vom Termin

Generalleutnant Martin Schelleis besuchte am Donnerstag, den 29. Oktober 2020, die im Rahmen der Amtshilfe in Sachsen eingesetzten Soldaten der Bundeswehr vor Ort in Freital. Begleitet wurde er von Landrat Michael Geisler und Oberst Klaus Finck, dem Kommandeur des Landeskommandos Sachsen.

Momentan unterstützen zwölf Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr das Personal des Seniorenheimes „Jochhöh“ bei ihren Aufgaben während der Corona-Pandemie mit nicht-medizinischen Arbeiten. So helfen jeweils sechs Soldaten in der Früh- und der Spätschicht den Bediensteten des Pflegeheimes „Haus Sonnengarten“ in Freital bei Tätigkeiten im Hintergrund und entlasten somit die Pflegekräfte spürbar.

„Wir sind den Kameradinnen und Kameraden der Bundeswehr sehr dankbar für ihre Hilfe. Gerade wird von den Pflegekräften übermenschliches abverlangt, sie können jede Unterstützung gebrauchen.“, drückt Landrat Michael Geisler seine Anerkennung aus.

Das Dresdner Landeskommando Sachsen koordiniert die Amtshilfe der Bundeswehr in Sachsen. Generalleutnant Schelleis ist als Inspekteur der Streitkräftebasis auch der Nationale Territoriale Befehlshaber und führt bundesweit alle Bundeswehr-Kräfte im Corona-Einsatz. Ihm unterstehen diesbezüglich deutschlandweit mehr als 15.000 Soldaten, die für Amtshilfe-Einsätze der Bundeswehr herangezogen werden können.