Baumfällungen an der Talsperre Malter

07.09.2020

Logo

Information Landestalsperrenverwaltung des Freistaates Sachsen

Ersatzpflanzungen mit standortgerechten Gehölzen geplant

In Paulsdorf (Lkr. Sächsische Schweiz-Osterzgebirge) entfernt die Landestalsperrenverwaltung Sachsen ab heute (Montag, 7. September 2020) sechzig Bäume. Sie sind vertrocknet und vom Borkenkäfer befallen, dadurch windbruchgefährdet und nicht mehr standsicher. Die Bäume sind eine Gefahr für den öffentlichen Verkehrsraum und müssen gefällt werden. Dabei handelt es sich überwiegend um Fichten und Lärchen. Sie stehen auf einem Grundstück der Landestalsperrenverwaltung.

Von den Fällungen betroffene Anlieger wurden schriftlich informiert. Verkehrseinschränkungen bestehen durch die Baumfällungen nicht. Das Holz wird fachgerecht entsorgt. Die Arbeiten sollen bis Ende des Jahres abgeschlossen sein.

Die Ersatzpflanzungen mit standortgerechten Gehölzen werden mit der zuständigen Naturschutzbehörde abgestimmt und sollen im kommenden Jahr stattfinden.