1. Hauptnavigation
  2. Unternavigation
  3. Service
  4. Hauptinhalt

Hauptnavigation

Unternavigation

Sie sind hier:  

Ausschreibungen

Ausschreibung - Ausbildung im Landratsamt

 

  • Vermessungstechniker (w/m/d) - Fachrichtung Vermessung - (04.12.2018)

  • Bachelor of Arts (w/m/d) - Studienrichtung Soziale Arbeit - (01.02.2019)

 

Die ausführlichen Ausschreibungen finden Sie auf www.interamt.de

Stellenausschreibungen

 

Zurzeit sind folgende Stellen in der Landkreisverwaltung ausgeschrieben:

 

  • Sozialpädagoge/in bzw. Sozialarbeiter/in (m/w/d)

  • Fachärztin/Facharzt Psychiatrie (m/w/d)


Die ausführlichen Stellenausschreibungen finden Sie auf www.interamt.de

 

 

Grundstücksausschreibung Gemarkung Sebnitz

Foto des Gebäudes

 

 

 

 

 

Der Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge schreibt folgende Flurstücke der Gemarkung Sebnitz zum Verkauf aus:

 

  • Bebautes Grundstück, Promenade 32, Denkmalschutz, ehem. Sitz der Verwaltung des Landkreises Sächsische Schweiz, Größe ca. 2.148 m²

Verkehrswert:  158.000 €

  • Unbebautes Grundstück, Promenade 30, mit befestigter Stellplatzfläche für 4 PKW, Größe ca. 1.509 m²

Verkehrswert:   28.700 €

  • Unbebautes Grundstück, Weberstraße 21, liegt an einer erschlossenen Straße, Größe ca. 720 m²

Verkehrswert: 15.100 €

 

Alle drei Grundstücke liegen im Sanierungsgebiet „Stadtzentrum Sebnitz“.

Die Grundstücke Promenade 30 und 32 sollen gemeinsam an einen Käufer veräußert werden.

 

Nähere Informationen bzw. Besichtigungstermine erhalten Sie im:

Referat Immobilienmanagement
Schloßhof 2/4, 01796 Pirna, Stadtflügel, Zimmer 3.39
Telefon: 03501 515 4429
Fax: 03501 515 84429
E-Mail: objektservice-pir@landratsamt-pirna.de

 

Ihr Angebot (Mindestgebot ist der Verkehrswert der Grundstücke) richten Sie bitte im verschlossenen Umschlag mit dem Vermerk „Nicht öffnen – Immobilienkauf „Promenade 30, 32 und Weberstraße 21“ bis zum 11.12.2018 (Posteingang)  an das Landratsamt des Landkreises Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, Referat Immobilienmanagement, Schloßhof 2/4, 01796 Pirna.

Die Gebote sollen neben dem Kaufpreisangebot ein Nutzungskonzept sowie den Nachweis der Finanzierung enthalten.

Interessenbekundungsverfahren für die finanzielle Unterstützung von Naturschutzstationen in den Jahren 2019 und 2020 - Termin: 16.11.2018

Die Naturschutzarbeit im Freistaat Sachsen wird wesentlich durch ehrenamtliches Engagement und die Arbeit von Naturschutzvereinigungen unterstützt.

Naturschutzarbeit besteht vor allem aus Artenschutz- und Biotoppflegemaßnahmen zum Erhalt der Artenvielfalt, aus der Schutzgebietsbetreuung sowie der Betreuung von gefährdeten und geschützten Tier- und Pflanzenarten sowie der Umweltbildung. Einen bedeutenden Teil zur Erfüllung dieser Aufgaben tragen Naturschutzvereinigungen und ehrenamtliche Naturschutzhelfer bei. In Naturschutzstationen können diese Arbeiten gebündelt und koordiniert werden.

Die Regierungsfraktionen Sachsens haben sich auf die verstärkte finanzielle Unterstützung der Naturschutzstationen verständigt. Die Entscheidung über die Auswahl und die Anerkennung der Naturschutzstationen nach vorgegebenen Mindest- und Abwägungskriterien sowie über die Höhe der Unterstützung trifft das Landratsamt als untere Naturschutzbehörde mit dem Naturschutzbeirat. Die Entscheidung fällt vorbehaltlich des dafür erforderlichen Haushaltsbeschlusses der Sächsischen Landtages für die Jahre 2019 und 2020 sowie einer Kooperationsvereinbarung zwischen der Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt und dem Landkreis Sächsische Schweiz – Osterzgebirge. Für das Auswahlverfahren ist die folgende Verfahrensweise vorgegeben:

Alle Naturschutzstationen sind aufgerufen, sich auf der Internetseite der Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt www.lanu.de (www.lanu.de) über die Voraussetzungen und das Verfahren zur finanziellen Unterstützung zu informieren. Die verantwortlichen Institutionen und Naturschutzvereinigungen werden daher gebeten, eine schriftliche Interessenbekundung bei der unteren Naturschutzbehörde bis zum 16.11.2018 einzureichen. Dieses Formular finden Sie unter der Internet-Seite https://www.lanu.de/de/Foerdern/Unterstuetzung-Naturschutzstationen.html. Auf Grundlage dieser Interessenbekundungen wird das Verfahren zur Auswahl der Stationen und deren Unterstützung durch die Untere Naturschutzbehörde und den Naturschutzbeirat durchgeführt.

Die Auswahl der zu fördernden Naturschutzstationen richtet sich nach den folgenden Kriterien, deren Erfüllung in der Interessenbekundung, ggf. mit Anlagen, detailliert begründet werden muss:  

  1. Die Naturschutzstation hat einen Standort im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge.
     
  2. Die Naturschutzstation ist bis einschließlich 21.07.2016 errichtet worden. In begründeten Fällen, insbesondere zur Schließung größerer räumlicher Lücken im landesweiten Netz von Naturschutzstationen ist auch die Unterstützung von Naturschutzstationen, die nach dem 21.07.2016 errichtet worden sind bzw. errichtet werden sollen, möglich.
     
  3. Es findet eine kontinuierliche, ganzjährige Tätigkeit in eigenen Räumlichkeiten statt.
     
  4. Angestelltes, fachkompetentes Personal dient als Ansprechpartner bzw. arbeitet in der Projektleitung.
     
  5. Die Naturschutzstation ist in ihrer Arbeit landkreisorientiert, regional vernetzt und arbeitet mit der Unteren Naturschutzbehörde eng zusammen. Sofern durch einen gemeinsamen Naturraum geboten, kann die Unterstützung auch die kreisübergreifende Zusammenarbeit mit anderen Naturschutzstationen umfassen.
     
  6. Die Naturschutzstationen üben Tätigkeiten im Bereich der praktischen Naturschutzarbeit (Maßnahmen in den Bereichen Artenschutz, Biotoppflege, Schutzgebietsbetreuung, naturschutzfachliche Dokumentation) und Umweltbildung aus.

Für Rückfragen zu dieser Thematik steht Ihnen die untere Naturschutzbehörde zur Verfügung.

Kontakt:
Landratsamt Sächsische Schweiz-Osterzgebirge
Umweltamt
Weißeritzstraße 7, 01744 Dippoldiswalde
Tel.: 03501 515-3430
E-Mail: umweltamt@landratsamt-pirna.de

Wechsel der Vergabeplattform

Der Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge veröffentlicht bisher seine Bekanntmachungen für Ausschreibungen auf der Vergabeplattform www.evergabe.de.

In Umsetzung der Richtlinie zur öffentlichen Auftragsvergabe hat der Landkreis die Vergabeplattform gewechselt. Zukünftig werden die Vergaben des Landkreises über die elektronische Vergabeplattform www.vergabe.rib.de realisiert.

Das elektronische Verfahren ermöglicht den Bewerbern eine schnellere Bearbeitung der Angebotsunterlagen. Die Vergabeplattform unterstützt bei der Kalkulation der Angebote und beim Ausfüllen der Formulare und Formblätter, abgerundet durch Plausibilitäts- und Vollständigkeitsprüfungen.

Die Arbeitsabläufe in Vergabeverfahren werden durch den Einsatz der elektronischen Datenverarbeitung vereinfacht und führen zu Kosteneinsparungen bei Unternehmen und Verwaltung.

Die Anmeldung, die Nutzung und das Herunterladen von Vergabeunterlagen von der Plattform sind für ein Unternehmen kostenfrei möglich. Mit der kostenfrei bereitgestellten Bieterclientsoftware können Angebote elektronisch abgeben werden. Die Nutzung eines kostenpflichtigen e-Vergabe Paketes beinhaltet unterstützende Funktionalitäten für den Interessenten.

Das herkömmliche Verfahren (Papier und Post) bleibt zunächst in einer Übergangszeit erhalten. In Abhängigkeit von dem jeweiligen Vergabeverfahren werden diese weiterhin auf den Plattformen des Bundes bzw. der EU veröffentlicht.

Nähere Informationen finden Sie unter: www.landratsamt-pirna.de/vergabestelle.html

Kontakt:
Landratsamt Sächsische Schweiz-Osterzgebirge
Vergabestelle
Schloßhof 2/4, 01796 Pirna
Tel.: 03501 515-4104
E-Mail: vergabestelle@landratsamt-pirna.de

Versteigerungen

Unter www.zoll-auktion.de versteigert der Landkreis Sächsische Schweiz-Ostergebirge gepfändete Gegenstände.

Dieses Portal erlaubt es den Kommunen und Behörden Deutschlands, Waren und Gegenstände zu versteigern [siehe Abgabenordnung (AO) § 296 – Verwertung]. Die angebotenen Auktionsartikel stammen teilweise aus Schuldverhältnissen gegenüber der öffentlichen Hand. Das Portal Zoll-Auktionen.de ist für die Behörden eine sichere Möglichkeit, um gepfändete Gegenstände meistbietend zu veräußern. Privatpersonen ist es nicht möglich ihre eigenen Waren oder Produkte anzubieten. Die Seite des öffentlichen Rechts kommt gänzlich ohne Werbung aus. Die Artikel werden von der anbietenden Dienststelle genau beschrieben, mit Fotos oder bei hochwertigen Gegenständen mit Gutachten von sachverständigen Dritten versehen. Die potentiellen Bieter müssen sich online registrieren, wobei neben einem Bieternamen auch die vollständige Adresse anzugeben ist. Die Versteigerungsbedingungen von zoll-auktion.de sind die Grundlage für die Teilnahme. Die Teilnahme als Bieter ist kostenlos.

Angebote des Landkreises Sächsische Schweiz-Osterzgebirge finden Sie unter dem unten stehenden Link.

  • zur Startseite wechseln
  • Seite weiterleiten
  • Seite drucken
  • RSS
  • Landratsamt Pirna bei Facebook
  • Landratsamt Pirna bei Twitter
  • Landratsamt Pirna bei YouTube

Unser Service für Sie

Personal

Hausanschrift:
01796 Pirna, Schloßhof 2/4 (Haus EF)

Postanschrift:
01782 Pirna, Postfach 10 02 53/54

Telefon: 03501 515-4100
Fax: 03501 515-8-4100
E-Mail: E-Mail