1. Hauptnavigation
  2. Unternavigation
  3. Service
  4. Hauptinhalt

Hauptnavigation

Unternavigation

 
Pfeil nach rechts vorherige Meldungnächste Meldung Pfeil nach rechts
03.07.2019 | 125/2019

Kann die Kirnitzschtalbahn verlängert werden? Bad Schandau erhält LEADER-Fördermittel für Machbarkeitsstudie

Symbolbild

Das Kirnitzschtal zählt zu den beliebtesten Ausgangs- und Endpunkten von Wanderungen. Trotz der Erschließung des Kirnitzschtals durch Straßenbahn und Bus ist die Verkehrsbelastung so massiv, dass sie zu einer erheblichen Beeinträchtigung des Naturhaushalts und zu Spitzenzeiten auch zu Einschränkung der Erholungseignung des Tales führt.

Die Kirnitzschtalbahn als eine mit historischen Fahrzeugen ausgestattete Straßenbahnlinie ist schon heute ein attraktives und sehr gut  frequentiertes Verkehrsmittel. Sie ist die einzige Waldstraßenbahn in einem Nationalpark, die vor allem Ausflügler und  Touristen von Bad Schandau direkt in den Nationalpark Sächsische Schweiz (Lichtenhainer Wasserfall) bringt.

In einer Machbarkeitsstudie soll nun geprüft werden, ob und in welcher Weise mit einer Verlängerung der Kirnitzschtalbahn zwischen dem Nationalparkbahnhof Bad Schandau und der Neumannmühle im Kirnitzschtal sowie ihrer Weiterentwicklung zu einem modernen, in den ÖPNV integrierten Verkehrsmittel ein Beitrag zur Umweltverträglichkeit des Besucherverkehrs in der Nationalparkregion Sächsische Schweiz geleistet werden kann.

Die „neue“ Kirnitzschtalbahn soll in Ergänzung zu der weiter zu betreibenden  „Historischen“ Kirnitzschtalbahn schließlich selbst zur touristischen Attraktion werden. Ihr innovativer Charakter und ihre Erlebniswirksamkeit sollen die neue Kirnitzschtalbahn zu einem Imageträger für die Sächsische Schweiz und ihre Nutzung zu einem „Muss“ für Besucher der Sächsischen Schweiz machen.  

Die Kosten für die Studie sind mit 77.350 Euro veranschlagt. Im Rahmen der LEADER-Entwicklungsstrategien erhielt die Stadt Bad Schandau jetzt die Förderzusage i. H. v. rund 58.000 Euro. Außerdem wird sich der Regionalverkehr Sächsische Schweiz-Osterzgebirge an den Kosten beteiligen und die noch fehlenden rund 20.000 Euro beisteuern.

  • zur Startseite wechseln
  • Seite weiterleiten
  • Seite drucken
  • RSS
  • Landratsamt Pirna bei Facebook
  • Landratsamt Pirna bei Twitter
  • Landratsamt Pirna bei YouTube

Unser Service für Sie

Weitere Informationen

Kontakt Landratsamt Rettungsleitstelle, Notrufe Tierärztliche Notdienste

Öffnungszeiten Landratsamt

Montag: 08:00 - 12:00 Uhr
Dienstag: 08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
Freitag: 08:00 - 12:00 Uhr

Bürgerbüro Sebnitz

Bürgerbüro Sebnitz

Hausanschrift:
01855 Sebnitz, Kirchstraße 5

Postanschrift:
01782 Pirna, Postfach 10 02 53/54

Telefon: 035971 84-151, -154
Fax: 035971 84-105
E-Mail: E-Mail
Montag: 09:00 - 12:00 Uhr
Dienstag: 09:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 09:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 17:00 Uhr
Freitag: 09:00 - 12:00 Uhr

Bekanntmachungen

Aktuelle Pressemitteilungen

Jägerprüfung Herbst 2019  Jägerprüfung Herbst 2019

22.07.2019

Kreisprojekt Breitbandausbau startet mit 18 Kommunen  Kreisprojekt Breitbandausbau startet mit 18 Kommunen

19.07.2019

Allgemeinverfügung zur Wasserentnahme aus oberirdischen Gewässern  Allgemeinverfügung zur Wasserentnahme aus oberirdischen Gewässern

Aktuelle Informationen/News

19.07.2019

Praxis-Workshop zum Thema Fachwerk- und Umgebindehaus  Praxis-Workshop zum Thema Fachwerk- und Umgebindehaus

18.07.2019

Zinnwald-Georgenfeld und Geising sind ab sofort staatlich anerkannte Erholungsorte  Zinnwald-Georgenfeld und Geising sind ab sofort staatlich anerkannte Erholungsorte

17.07.2019

Weißeritztalbahn – Sperrung zwischen Dippoldiswalde und Kurort Kipsdorf wegen Brückenbaumaßnahmen  Weißeritztalbahn – Sperrung zwischen Dippoldiswalde und Kurort Kipsdorf wegen Brückenbaumaßnahmen

Rats- und Bürgerinformations- system

Geoportal

Zugang Geoportal