1. Hauptnavigation
  2. Unternavigation
  3. Service
  4. Hauptinhalt

Hauptnavigation

Unternavigation

 
Pfeil nach rechts vorherige Meldungnächste Meldung Pfeil nach rechts
14.06.2019 | 112/2019

Fördermittelbescheid für Ausbau der Kreisstraße zwischen Struppen und Naundorf im Landratsamt eingegangen

Foto vom Bescheid

Gute Nachrichten kamen am 11.06.2019 aus dem Landesamt für Straßenbau und Verkehr: Der Ausbau der K 8733 zwischen Struppen und dem Ortsteil Naundorf wird weiter gefördert. Diesmal sind es genau 1.054.304 Euro, die der Freistaat Sachsen für den 2. Bauabschnitt der Kreisstraße bezuschusst. 2019 könnten davon 800.000 EUR ausgegeben werden, 2020 die restlichen reichlich 250.000 Euro.

Die auf der Grundlage des Förderantrages des Landkreises vom August 2018 veranschlagten Gesamtkosten i. H. von rund 1,3  Million Euro werden damit zu 80 % gefördert. Diese Gesamtsumme beinhaltet Grunderwerbskosten, Baukosten sowie Ausgaben für Ingenieursleistungen und für landschaftspflegerische Ausgleichsmaßnahmen.

Die Förderzusage war Voraussetzung für die Auslösung der öffentlichen Ausschreibung der Bauleistungen, die nun schnellstmöglich auf den Weg gebracht und noch im Juni gestartet wird. Unter Beachtung aller Fristen und Zustimmungen könnten die Straßenbauarbeiten Mitte August beginnen.

Im Rahmen des Bauvorhabens ist der grundhafte Ausbau des zweiten Bauabschnitts der Verbindungsstraße zwischen Struppen und dem Ortsteil Naundorf auf einer Länge von 830 Metern zu realisieren. Zum Bauumfang gehört die Erneuerung der vorhandenen maroden Straßendurchlässe in diesem Abschnitt.

Im Zeitraum von Juni bis September 2018 erfolgte in einem ersten Bauabschnitt der grundhafte Ausbau der Kreisstraße K 8733 im Bereich Pflaumengrund. Die Firma  EUROVIA Verkehrsbau Union GmbH, Niederlassung Dresden, führte diese Arbeiten aus. Die Gesamtkosten betrugen rund 680.000 Euro und wurden vom Freistaat Sachsen über die Richtlinie Kommunaler Straßen- und Brückenbau mit rund 544.000 Euro gefördert. Der Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge steuerte rund 136.000 Euro Eigenmittel bei.

Bereits Ende September 2018 konnte die Trasse vorfristig freigegeben werden. Planmäßig war die Freigabe für Anfang Dezember vorgesehen.

  • zur Startseite wechseln
  • Seite weiterleiten
  • Seite drucken
  • RSS
  • Landratsamt Pirna bei Facebook
  • Landratsamt Pirna bei Twitter
  • Landratsamt Pirna bei YouTube

Unser Service für Sie

Weitere Informationen

Kontakt Landratsamt Rettungsleitstelle, Notrufe Tierärztliche Notdienste

Terminvergabe zwingend erforderlich

Bürgerbüro Sebnitz: Terminvergabe zwingend erforderlich

Bürgerbüro Sebnitz

Hausanschrift:
01855 Sebnitz, Kirchstraße 5

Postanschrift:
01782 Pirna, Postfach 10 02 53/54

Telefon: 035971 84-151, -154
Fax: 035971 84-105
E-Mail: E-Mail

Bekanntmachungen

Aktuelle Pressemitteilungen

29.06.2020

Haltestelle am Gut Gamig wird umgestaltet  Haltestelle am Gut Gamig wird umgestaltet

26.06.2020

Landkreis aktuell frei von mit COVID-19 infizierten Personen  Landkreis aktuell frei von mit COVID-19 infizierten Personen

26.06.2020

Archivverbund öffnet wieder für Nutzer – mit Einschränkungen  Archivverbund öffnet wieder für Nutzer – mit Einschränkungen

Aktuelle Informationen/News

29.06.2020

Sächsische-Schweiz-Tourismus: Gastgeber zufrieden mit Neustart  Sächsische-Schweiz-Tourismus: Gastgeber zufrieden mit Neustart

26.06.2020

Bad Schandauer Sommermusiken 2020 - 1. Konzert  Bad Schandauer Sommermusiken 2020 - 1. Konzert

26.06.2020

Freistaat fördert Ausbau der K 8709/Ortsdurchfahrt Lauterbach, 3. Bauabschnitt  Freistaat fördert Ausbau der K 8709/Ortsdurchfahrt Lauterbach, 3. Bauabschnitt

Rats- und Bürgerinformations- system

Geoportal

Zugang Geoportal