1. Hauptnavigation
  2. Unternavigation
  3. Service
  4. Hauptinhalt

Hauptnavigation

Unternavigation

 
Pfeil nach rechts vorherige Meldungnächste Meldung Pfeil nach rechts
19.11.2018 | 226/2018

Übung für den Ernstfall – Tierseuchenkrisenzentrum des Landkreises übt den Ernstfall

Lagebesprechung im Stabsraum

Lagebesprechung im Stabsraum

Nachdem die Afrikanische Schweinepest (ASP) im vergangenen Jahr in der Tschechischen Republik aufgetreten ist, gibt es mittlerweile auch bestätigte Fälle in Belgien. Der Ausbruch der Tierseuche ist ein Szenario, was auch unseren Landkreis jederzeit treffen kann und insbesondere die Landwirte vor viele Herausforderungen stellt.

Für derartige Krisensituationen gibt es im Landratsamt ein Tierseuchenkrisenzentrum, welches in solch einem Ernstfall tätig wird. Das Zentrum setzt sich aus den fachlich zuständigen Veterinären und Mitarbeitern des Verwaltungsstabes zusammen. Gemeinsam mit verschiedenen Partnern werden hier Hilfemaßnahmen ‎im Landkreis organisiert und koordiniert.

So wurde auch in dieser Woche gemeinsam mit dem im Landkreis befindlichen Kreisverbindungskommando der Bundeswehr der Ernstfall geprobt.‎ Dabei wurden anhand eines fiktiven Szenarios mit der ASP Einsatzabläufe‎ durchgespielt und geprobt, wie die Bundeswehr die zivilen Hilfskräfte unterstützen könnte.

Ziel war es dabei über verschiedene Maßnahmen und Handlungsabläufe zu beraten und mögliche Hilfeleistungen der Bundeswehr abzustimmen.

Die ASP ist für den Menschen ungefährlich. Jedoch gefährdet die Tierseuche die Schweine- und Wildschweinbestände und damit die Existenzgrundlage landwirtschaftlicher Unternehmen. Auch Hobbyhalter von Schweinen und Minischweinen sind betroffen. Problematisch ist vor allem, dass das Virus sehr widerstandsfähig ist, in Lebensmitteln lange überleben und so auch über lange Strecken hinweg verbreitet werden kann.

Um für einen solchen Ernstfall vorbereitet zu sein und ein schnelles und stringentes Handeln gewährleisten zu können, wurde durch das Amt für Gesundheit- und Verbraucherschutz des Landkreises ein Maßnahmeplan entwickelt und entsprechende Materialien bevorratet.

Aktuelle Informationen finden Sie unter www.landratsamt-pirna.de/veterinaerdienst-aktuell.html

Kontakt:
Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge
Lebensmittelüberwachungs- und Veterinäramt
Schloßhof 2/4, 01796 Pirna
Tel.: 03501 515-2401
E-Mail: lueva@landratsamt-pirna.de
 

  • zur Startseite wechseln
  • Seite weiterleiten
  • Seite drucken
  • RSS
  • Landratsamt Pirna bei Facebook
  • Landratsamt Pirna bei Twitter
  • Landratsamt Pirna bei YouTube

Unser Service für Sie

Weitere Informationen

Kontakt Landratsamt Rettungsleitstelle, Notrufe Tierärztliche Notdienste

Öffnungszeiten Landratsamt

Montag: 08:00 - 12:00 Uhr
Dienstag: 08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
Freitag: 08:00 - 12:00 Uhr

Bürgerbüro Sebnitz

Bürgerbüro Sebnitz

Hausanschrift:
01855 Sebnitz, Kirchstraße 5

Postanschrift:
01782 Pirna, Postfach 10 02 53/54

Telefon: 035971 84-151, -154
Fax: 035971 84-105
E-Mail: E-Mail
Montag: 09:00 - 12:00 Uhr
Dienstag: 09:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 09:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 17:00 Uhr
Freitag: 09:00 - 12:00 Uhr

Bekanntmachungen

Aktuelle Pressemitteilungen

11.12.2019

Weihnachten zu Hause?  Weihnachten zu Hause?

10.12.2019

Landkreis versteigert derzeit Werkzeug, Handwerkermöbel und Technik  Landkreis versteigert derzeit Werkzeug, Handwerkermöbel und Technik

09.12.2019

Wirtschaftstag des Landkreises: Schon jetzt vormerken und am 27.05.2020 dabei sein   Wirtschaftstag des Landkreises: Schon jetzt vormerken und am 27.05.2020 dabei sein

Aktuelle Informationen/News

11.12.2019

Weitere 25 Millionen Euro für "Vitale Dorfkerne" - Fördermittel für ländlichen Raum können ab sofort beantragt werden  Weitere 25 Millionen Euro für "Vitale Dorfkerne" - Fördermittel für ländlichen Raum können ab sofort beantragt werden

10.12.2019

Zu Weihnachten Lebensretter werden  Zu Weihnachten Lebensretter werden

09.12.2019

Verkehrsverbund Oberelbe stellt Weichen für 2020  Verkehrsverbund Oberelbe stellt Weichen für 2020

Rats- und Bürgerinformations- system

Geoportal

Zugang Geoportal