Unterstützer für Berufsorientierungsmaßname "komm auf Tour!" gesucht

30.01.2020

Der Erlebnisparcours "komm auf Tour!" wird am 25. - 28.02.2020 in Lohmen für insgesamt 820 Schülerinnen und Schüler aus 19 Schulen der Region Sächsische Schweiz durchgeführt. Für dessen Umsetzung werden noch Interessierte aus Schule, Wirtschaft und Jugendarbeit gesucht, die u. a. als „Reisebegleitung“ die Jugendlichen durch den Parcours begleiten.

Im Erlebnisparcours werden auf spielerische Art die Themen Lebensplanung und Berufsorientierung miteinander verbunden. Die Jugendlichen setzen sich vor allem mit zwei zentralen Fragen auseinander: Wie will ich einmal leben und welchen Beruf möchte ich später ausüben?

Dabei wird ausschließlich auf die Stärken und Talente der jungen Menschen geblickt. Denn nur derjenige, der weiß, was er gut kann, ist auch in der Lage, den passenden Beruf für sich zu finden.

Die Siebent- und Achtklässler werden mit dem Projekt "komm auf Tour!" motiviert, sich ganz bewusst mit den eigenen Stärken auseinanderzusetzen und diese mit realisierbaren beruflichen Perspektiven zu verknüpfen.

Der ca. 500 Quadratmeter große Erlebnisparcours besteht aus insgesamt sechs Stationen, wie etwa aus dem "Labyrinth", dem "Zeittunnel" oder der "sturmfreien Bude". An jeder dieser Stationen müssen die Jugendlichen Aufgaben lösen, wobei besondere Stärken von ihnen sichtbar werden.

Die Reisebegleiterinnen und Reisebegleiter beobachten die Jugendlichen und unterstützen diese bei den jeweiligen Aufgaben. Gemäß den sichtbar werdenden Fähigkeiten vergibt die Reisebegleitung Stärkensymbole in Form farbiger Aufkleber an die Schülerinnen und Schüler.

Getragen wird das Projekt durch ein breites regionales Netzwerk, das sich aus Vertreterinnen und Vertreter von Unternehmen, der Fachkräftesicherung und der Jugendarbeit zusammensetzt. Neben der Reisebegleitung können die Netzwerkmitglieder die betriebsinternen Praktika- und Ausbildungsmöglichkeiten im parallel zum Parcours stattfindenden Lehrkräfte-Services vorstellen. Oder sie besprechen mit den Eltern der Jugendlichen die eigenen Bildungs- und Berufsorientierungsangebote während des für den 27.02.2020 geplanten Elternabends.

So profitieren nicht nur die Jugendlichen, deren Eltern und Lehrkräfte von der Teilnahme am Erlebnisparcours, sondern auch die Mitglieder des Kooperationsnetzwerkes.

Derzeit werden weitere tatkräftige Unterstützerinnen und Unterstützer gesucht, die sich als Reisebegleitung und in den Lehrkräfte-Service einbringen. Vor allem sind Vertreterinnen und Vertreter regionaler Unternehmen gefragt, die erste Kontakte zu den am Projekt beteiligten Schülerinnen und Schüler knüpfen.

Möchten Sie das Projekt "komm auf Tour!" unterstützen? Dann melden Sie sich bitte gern bei Ramona Reißig von der Koordinierungsstelle Beruf und Bildung des Landkreises unter 03501 515-1516 oder unter schulewirtschaft@landratsamt-pirna.de.