Täglicher Lagebericht Covid-19 vom 09.03.2020 – Stand: 14:00 Uhr

09.03.2020

Aktuelle Lage weltweit

Fallzahlen:

Infizierte: 111.363 (Dt.: 1.151)        Tote: 3.892 (Dt.: 0)     Geheilte: 62.392 (Dt.: 18)

Risikobewertung:

Das Robert Koch-Institut erfasst kontinuierlich die aktuelle Lage, bewertet alle Informationen und schätzt das Risiko für die Bevölkerung in Deutschland ein. Auf globaler Ebene handelt es sich um eine sich sehr dynamisch entwickelnde und ernst zu nehmende Situation. Bei einem Teil der Fälle sind die Krankheitsverläufe schwer, auch tödliche Krankheitsverläufe kommen vor. Mit weiteren Fällen, Infektionsketten und Ausbrüchen muss in Deutschland gerechnet werden. Die Gefahr für die Gesundheit der Bevölkerung wird in Deutschland aktuell als mäßig eingeschätzt. Eine weltweite Ausbreitung des Erregers ist zu erwarten. Diese Einschätzung kann sich kurzfristig durch neue Erkenntnisse ändern.

Risikogebiete:

In China: Provinz Hubei (inkl. Stadt Wuhan)
Im Iran: Provinz Ghom, Teheran
In Italien: Südtirol (entspricht Provinz Bozen) in der Region Trentino-Südtirol, Region Emilia-Romagna, Region Lombardei und die Stadt Vo in der Provinz Padua in der Region Venetien.
In Südkorea: Provinz Gyeongsangbuk-do (Nord-Gyeongsang)

Aktuelle Lage im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Fallzahlen:

Die Zahl der positiv auf Covid-19 getesteten Menschen im Landkreis SOE beträgt zum jetzigen Stand: 1.

Maßnahmen:

  • Das Landratsamt lädt die niedergelassenen Ärzte im Landkreis zu einem konstruktiven Austausch zum Thema SARS-CoV-2 für den 09.03.2020 und den 10.03.2020 ein.
  • Aufgrund der aktuellen Lage empfiehlt das Landratsamt des Landkreises Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, dass Kita´s und Tagesmütter im Landkreis in Ihren
    Einrichtungen auf die Risikogebiete mittels Aushang hinweisen und die Eltern darüber informieren, wie sich diese im Verdachtsfall verhalten sollen. Das Gesundheitsamt empfiehlt daher, dass Kinder,
    die sich in Risikogebieten aufgehalten haben, 14 Tage nach der Wiedereinreise in Deutschland nicht in die jeweilige Einrichtung verbracht werden. Sofern innerhalb dieser Zeit bei dem Kind Symptome auftreten, sollten die Eltern zunächst telefonisch Kontakt mit dem jeweiligen Kinder/Hausarzt aufnehmen und das weitere Vorgehen abklären.

  • Das Landratsamt richtet aktuell Probenahmestellen (Container) an den Standorten Pirna-Sonnenstein und Sebnitz ein.

Steckbrief CoVid-19:

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Steckbrief.html