Löten, Kunststoffschweißen und Bilderrahmen bauen

27.04.2022

Amerikanischer Schulbus auf Tour

  • „On Tour – Auf dem Weg zur Wirtschaft“ startete mit ganz viel Praxis

Am Montag, dem 25.04.2022, startete unter dem Motto „On Tour – Auf dem Weg zur Wirtschaft“ der amerikanische Schulbus in die Region um Dippoldiswalde. An Bord waren Schülerinnen und Schüler aus Förder- und Oberschulen sowie aus Gymnasien des Landkreises, um sich aus erster Hand zu den vielfältigen Möglichkeiten der dualen Ausbildung und des dualen Studiums zu informieren. Organisiert wurde die Aktion von der Wirtschaftsförderung des Landkreises.

Die Fahrt am Montag führte die Jugendlichen und deren Eltern zu Selectrona GmbH und Sachsenküchen H.-J. Ebert GmbH. Bereits im Bus gaben der Auszubildende Franz Köck aus dem ersten Lehrjahr in der Firma Selectrona und Kristin Hofmann, Assistenz der Geschäftsführung bei Sachsenküchen, erste interessante Details und Einblicke in die beiden Unternehmen.

Bei der Selectrona GmbH wurde die Reisegruppe von Ausbildungsleiter Jörg Fabian und mehreren Auszubildenden bereits erwartet. Nach einer kurzen Arbeitsschutzunterweisung erklärten die Auszubildenden dann bei einem Betriebsrundgang u. a. die Bereiche Stanztechnik, Werkzeugbau, Automatisierung, Produktion und Versand.

In der Lehrwerkstatt des Unternehmens hieß es dann für die Schülerinnen und Schüler, die Ärmel hochkrempeln. Es wurde gelötet und Kunststoff verschweißt. Die Eltern versuchten sich unterdessen beim Erraten von Werkzeugtechnik, die bei der Selectrona GmbH zum Einsatz kommt. „Wir suchen derzeit vor allem Werkzeugmechaniker und -mechanikerinnen.“, sagt Jörg Fabian. Die Landkreisinitiative „On Tour – Auf dem Weg zur Wirtschaft“ wurde daher sofort aufgegriffen, um auf das Unternehmen aufmerksam zu machen.

Mit dem amerikanischen Schulbus ging es dann weiter zu Sachsenküchen H.-J. Ebert GmbH. Die Schülerinnen und Schüler waren beeindruckt von der Produktion, in der mit modernster Maschinentechnik jährlich ca. 18.000 Küchen hergestellt werden. Neben vielen Informationen zum Ausbildungsberuf Tischler/in und zu den Studiengängen Holz- und Werkstofftechnik sowie Wirtschaftsinformatik konnten sich die Jugendlichen auch hier bei der Herstellung von Bilderrahmen ausprobieren.

Fazit: Es war eine ereignisreiche erste Fahrt bei „On Tour – Auf dem Weg zur Wirtschaft“, die für alle Beteiligten nachhaltige Eindrücke hinterlassen hat und sicher für den einen oder anderen zu einer ersten beruflichen Orientierung beitrug.