Landrat übergibt Fördermittelbescheid für neue Parkanlage in Kesselsdorf

17.02.2020

Im Dezember 2019 stellte der Freistaat Sachsen im Rahmen des 5. Aufrufs „Vitale Dorfkerne und Ortszentren im ländlichen Raum“ Fördermittel in Höhe von insgesamt 25 Millionen Euro für die sächsischen Landkreise zur Verfügung. Daraus erhielt der Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge rund 1,3 Millionen Euro, die nun für Projekte, die von den Kommunen beantragt sowie vom Landkreis geprüft und für bewilligungsreif befunden wurden, ausgereicht werden.

Darunter fällt auch das Vorhaben in Kesselsdorf zur Errichtung einer Parkanlage mit „Trimm-Dich-Pfad“, welches die Stadt Wilsdruff einreichte. Landrat Michael Geisler übergab am 17.02.2020 den entsprechenden Zuwendungsbescheid an den Wilsdruffer Bürgermeister in Höhe von knapp 277 TEuro. Rund 93 TEuro Eigenmittel werden durch die Stadt Wilsdruff aufgebracht. “Ich bin sehr froh, dass es über das LEADER-Programm hinaus weiterhin die Möglichkeit gibt den ländlichen Raum mit zusätzlichen Fördermitteln des Freistaates und des Bundes deutlich sichtbar aufzuwerten. Die Kommunen können so eine Menge für ihre Bewohner bewirken und ihre Orte für die Menschen, vor allem für junge Familien, attraktiv gestalten.“, verdeutlicht Landrat Michael Geisler den Mehrwert der Förderung.

Die bisher landwirtschaftlich genutzte Hofstelle an der ehemaligen Bundesstraße B 173 befindet sich in zentraler Lage zwischen der neuen Ortsmitte und dem alten Ortskern. An dieser Stelle soll nun eine Parkanlage mit Außensportgeräten für Jung und Alt entstehen.

Geplant ist die Beseitigung der nicht mehr nutzbaren Bauruine, um dort einen attraktiven Bereich für Entspannung, Sport und Spiel sowie einen Rastplatz mit Tischtennisplatte, einen Kinderspielbereich mit Sandkasten und einigen Verweilzonen zu errichten. Die neue Freizeitanlage kann dann insbesondere von allen Einwohnern aus Kesselsdorf genutzt werden, so auch von der nahe gelegenen Kindereinrichtung und den künftigen Bewohnern der sich derzeit im Bau befindenden Seniorenwohnanlage.

Außerdem sollen im Zuge dieser Neugestaltung 20 neue Bäume und 460 m² Strauchflächen angepflanzt werden.

Die Umsetzung des Vorhabens ist bis Juni 2021 geplant.