Impf- und Reisemedizin

Angebot des Gesundheitsamtes ab 12.10.2021: Grippeschutzimpfung

In den Herbst- und Wintermonaten ist wieder die Zeit, in der vermehrt Grippe-Erkrankungen auftreten. Eine echte Grippe, die Influenza, ist eine durch Viren ausgelöste, akute Infektionskrankheit der Atemwege. Dies ist eine ernsthafte Erkrankung, mitunter auch lebensbedrohlich. Grippe-Erkrankungen betreffen Menschen aller Altersgruppen. Schwerere Verläufe werden besonders bei älteren Personen, Personen mit Grunderkrankungen und Schwangeren beobachtet. Die jährliche Impfung gegen die Grippe stellt die wichtigste Präventionsmaßnahme gegen eine Grippe-Erkrankung dar.

Erkältungen, die von anderen Erregern verursacht werden, verlaufen milder, oftmals ohne Fieber und erfordern keine Einweisung ins Krankenhaus. Gegen eine Erkältung kann nicht geimpft werden.  

Ab dem 12.10.2021 kann man sich in Pirna im Gesundheitsamt des Landratsamtes wieder gegen Grippe impfen lassen.

Die Grippeschutzimpfung wird besonders für chronisch Kranke, abwehrgeschwächte Patienten sowie medizinisches und pflegendes Personal – also Menschen, die andere schutzbedürftige Personen anstecken können, empfohlen. Nur Personen, die frei von Erkältungssymptomen sind, sollten sich impfen lassen.

Die Impftermine im Landratsamt in Pirna, Schloßhof 2/4, sind jeden Dienstag von 13:00 Uhr bis 17:30 Uhr.

Zum vorab telefonisch vereinbarten Termin melden Sie sich bitte am Informationsschalter.

Für gesetzlich Versicherte ist die Impfung kostenfrei. Privatversicherte erhalten eine Rechnung, die bei ihrer Krankenkasse eingereicht werden kann.

Bitte denken Sie daran, die Chipkarte der Krankenkasse und den Impfausweis mitzubringen.

Neu – Impfsprechstunde jetzt auch in der Außenstelle Freital
Eine Impfsprechstunde in der Außenstelle des Landratsamtes in Freital, Deubener Straße 6, findet am 04.11.2021 in der Zeit von 14.00 Uhr bis 17:30 Uhr statt.
 
Grippeschutzimpfung im Gesundheitsamt Pirna und Freital nur nach telefonischer Terminvereinbarung

Kontakt für Terminvereinbarung:
Landratsamt Sächsische Schweiz-Osterzgebirge
Gesundheitsamt
Amtsärztlicher Dienst
Telefon: 03501 515-2307 oder 03501 515-2302

Damit eine Reise gelingt und auch die Zeit danach unbeschwert verläuft, ist es wichtig, sich über medizinische Risiken und Schutzmöglichkeiten zu informieren. Bei Bedarf können Impfungen durchgeführt werden. Länder- und regionenabhängig kann die Notwendigkeit einer Malariaprophylaxe bestehen. Auch der Reisestil und die Reisezeit sind von Bedeutung.

Eine reisemedizinische Beratung ist deshalb sehr individuell. Daher beraten wir nur persönlich in der Impfsprechstunde in Pirna (nicht in den Außenstellen Freital und Dippoldiswalde) und nicht am Telefon.

Die reisemedizinischen Beratungen sowie ausschließlich reisemedizinische Impfungen sind kostenpflichtig. Ob Ihre Krankenkasse reisemedizinische Impfungen und/oder die Malariaprophylaxe übernimmt, können Sie aktuell bei Ihrem Versicherer nachfragen.

Das Referat Gesundheitsamt beglaubigt Bescheinigungen bei Mitnahme von Betäubungsmitteln ins Ausland, welche vom behandelnden Arzt vorab auszustellen sind.

Bitte beachten Sie: Für einige reisemedizinische Impfungen dauert das Erreichen eines ausreichenden Impfschutzes infolge notwendiger Mehrfachgaben bis zu mehreren Monaten. Kommen Sie also bei planbaren Reisen immer rechtzeitig und nicht „auf den letzten Drücker“.

Aber so wie sich die weltpolitische Lage schnell ändern kann, unterliegen gesundheitliche Risiken mitunter starken Schwankungen. Daher sollten Informationen auch immer aktuell eingeholt werden.

Amtsärztlicher Dienst

01796 Pirna, Schloßhof 2/4 (Haus SF)

01782 Pirna, Postfach 10 02 53/54

Telefon
Fax
03501 5158-2306
E-Mail