Förderung für ehrenamtliche Arbeit des DRK Kreisverbands Dippoldiswalde e. V.

06.07.2021

Übergabe Fördermitttel DRK Dippoldiswalde

Zur Würdigung der ehrenamtlichen Arbeit des DRK Dippoldiswalde übergab Landrat Michael Geisler an Michael Voigt als Vorstandsvorsitzenden am 6. Juli 2021 einen Fördermittelbescheid im Zusammenhang mit dem kommunalen Ehrenamtsbudget 2021.

Das DRK Dippoldiswalde erhält 5.000 Euro für den Katastrophenschutz-Einsatzzug und 1.250 Euro für das Kriseninterventionsteam.

„Schon seit Jahrzehnten ist der DRK Kreisverband Dippoldiswalde e. V. ein zuverlässiger Partner im Rettungsdienst und bei der Sicherstellung der Bergwacht. Auf allen Gebieten ist der sehr hohe eigene Qualitätsanspruch des DRK deutlich zu spüren. Gerade in der Coronazeit konnten wir auf alle Leistungserbringer im Landkreis bauen und uns darauf verlassen, dass wir gemeinsam die besonderen Herausforderungen angehen und meistern.“, würdigt Landrat Michael Geisler das Engagement des DRK Kreisverbandes Dippoldiswalde.

Im Bereich des Katastrophenschutzes werden die Fördermittel für die Standorte verwendet, an denen Technik des Katastrophenschutzzuges II des Landkreises Sächsische Schweiz-Osterzgebirge untergebracht sind. In dem Fall des DRK Dippoldiswalde sind dies die Standorte in Dippoldiswalde, Glashütte und Pretzschendorf. Mit den Fördergeldern sollen Sanierungsmaßnahmen der Garagen- und Aufenthaltsräume umgesetzt werden, um die Unterbringung von Kräften und Mitteln in der einsatz- sowie einsatzfreien Zeit besser zu gestalten und somit die vom Land Sachsen zur Verfügung gestellte Fahrzeugtechnik so lange wie möglich nutzen zu können.

Der Bereich des Kriseninterventionsteams, welcher gemeinsam mit dem DRK Freital im KIT Team Osterzgebirge organisiert ist, soll durch die Fördermittel geeignete Schutzausrüstung (PSA) beschafft werden, um in den stetig steigenden Einsätzen im Bereich der Krisenintervention sicherer in die Einsätze gehen zu können und diesen Bereich weiter zu stärken. „Der persönliche Schutz der Einsatzkräfte im Einsatzfall steht für uns an oberster Stelle. Insbesondere im Bereich des Kriseninterventionsteams und dem Bereich PSNV steigen die Einsatzzahlen von Jahr zu Jahr. Eine Stärkung in diesem Bereich ist aus unserer Sicht notwendig und der Fördermittelbescheid ein erfreulicher Weg in die richtige Richtung.“, so Voigt.

Der DRK Kreisverband Dippoldiswalde e.V. wurde am 30.06.1990 neu gegründet und ist neben dem Bereich des ehrenamtlichen Katastrophenschutzes und Kriseninterventionsteam auch im Bereich der Bergrettung und Jugendarbeit aktiv. Derzeit zählt das DRK Dippoldiswalde um die 480 ehrenamtlichen Mitglieder in allen Bereichen. Im hauptamtlichen Bereich ist das DRK Dippoldiswalde in vielen Fassetten des gesundheits- und Sozialwesen engagiert. Neben dem Rettungsdienst betreibt der DRK Kreisverband Dippoldiswalde ein Seniorenwohnheim in Glashütte sowie eine Wohnstätte der stationären Eingliederungshilfe. Im Bereich der sozialen Dienste betreibt das DRK aus Dippoldiswalde fünf Kindergärten, einen großen Fahrdienst sowie den Bereich der Tafel und Kleiderkammer. In Kooperation mit dem DRK Freital wird der Seniorenservice Heidepark mit Seniorenwohnheim, betreuten Wohnen sowie Wäscherei und Hotel betrieben.

Die Maßnahme wird gefördert durch den Freistaat Sachsen auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.