1. Hauptnavigation
  2. Unternavigation
  3. Service
  4. Hauptinhalt

Hauptnavigation

Unternavigation

Ausländerangelegenheiten

Die Aufgaben umfassen:

  • Erteilung von Erlaubnissen nach dem Gesetz über den Aufenthalt, die Erwerbstätigkeit und Integration von Ausländern im Bundesgebiet (AufenthG)
  • Aufenthaltsregelung für EU - Bürger nach dem Gesetz über die allgemeine Freizügigkeit von Unionsbürgern (FreizügG / EU)
  • Aufenthaltsrechtliche Integration von Ausländern mit Daueraufenthalt
  • Bearbeitung von Verpflichtungserklärungen (Einladungen)
  • Durchführung von Visa - Verfahren in Zusammenarbeit mit den deutschen Auslandsvertretungen für Aufenthalte in der Bundesrepublik Deutschland
  • Durchsetzung des Asylverfahrensgesetzes
  • Durchführung aufenthaltsbeendender Maßnahmen

 

Informationen für britische Staatsangehörige

Großbritannien ist am 31.01.2020 aus der Europäischen Union ausgetreten. Das Austrittsabkommen ist nun in Kraft und wir befinden uns bis zum 31.12.2020 in einer Übergangsperiode. Während dieser gilt das EU-Freizügigkeitsrecht weiter.

 

Die Britische Botschaft hat unter https://www.gov.uk/guidance/living-in-germany einen Online-Ratgeber zur Verfügung gestellt.

 

Gern stehen wir Ihnen für nähere Informationen und Fragen per E-Mail an: auslaenderrecht@landratsamt-pirna.de oder telefonisch unter: 03501 515 4248 zur Verfügung.

 

Sie können auch Kontakt zu den britischen Behörden hier in Deutschland aufnehmen. Bitte nutzen Sie folgende Möglichkeiten:

 

Britische Botschaft

Berlin

Abteilungsleiter:

Christopher Fénot

Britisches Generalkonsulat

Düsseldorf

Abteilungsleiterin:

Helen Jones

Britisches Generalkonsulat

München

Abteilungsleiter:

Christopher Dowers

 

Berlin, Brandenburg, Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt, Thüringen

 

 

Nordrhein-Westfalen

Hessen

Rheinland-Pfalz

Saarland

 

 

Bayern

Baden-Württemberg

 

Tel.: 030 20457 0

Fax: 030 20457 579

www.gov.uk/contact-consulate-berlin

 

Tel.: 0211 9448 0

Fax: 0211 9448 235

www.gov.uk/contact-consulate-dusseldorf

 

 

Tel.: 089 21109 0

Fax: 089 21109 144

www.gov.uk/contact-consulate-munich

 

 

 

 

 

 

Verpflichtungserklärungen

Informationen für die Abgabe einer Verpflichtungserklärung (Einladung) gegenüber der Ausländerbehörde

Die Auslandsvertretungen verlangen für die Erteilung eines Besuchervisums (oder ggf. auch für andere Aufenthaltszwecke) in der Regel die Vorlage einer formellen Verpflichtungserklärung, die gegenüber der örtlich zuständigen Ausländerbehörde abgegeben werden muss.

Beim Ausfüllen der Formulare achten Sie bitte darauf, deutlich und in Druckbuchstaben zu schreiben.

Die Angaben, die Sie im Rahmen einer Verpflichtungserklärung machen sind notwendig um festzustellen, ob Sie als Verpflichtungsgeber die erforderliche Leistungsfähigkeit besitzen.

Hinweis:

Zwischen Abgabe der Verpflichtungserklärung und der späteren Visumserteilung sollten nicht mehr als 5 bis 6 Monate liegen.

Die Abgabe einer Verpflichtungserklärung bei Bezug öffentlicher Leistungen z.B. nach SGB II, SGBXII (Sozialhilfe), WOGG ist nicht möglich.

Gebühr:

Für die Anerkennung einer Verpflichtungserklärung wird gemäß § 47 Abs. 1 Nr. 12 AufenthV eine Gebühr in Höhe von 29,00 Euro erhoben.

  • zur Startseite wechseln
  • Seite weiterleiten
  • Seite drucken
  • RSS
  • Landratsamt Pirna bei Facebook
  • Landratsamt Pirna bei Twitter
  • Landratsamt Pirna bei YouTube

Unser Service für Sie

Landratsamt geschlossen

Ausländer- und Asylrecht

Hausanschrift:
01796 Pirna, Schloßhof 2/4 Haus SF. 1.05

Postanschrift:
01782 Pirna, Postfach 10 02 53/54

Telefon: 03501 515-4249
Fax: 03501 515-8-4249
E-Mail: E-Mail

Asylrecht

Hausanschrift:
01796 Pirna, Schloßhof 2/4 (Haus SF)

Postanschrift:
01782 Pirna, Postfach 10 02 53/54

Telefon: 03501 515-4249
Fax: 03501 515-8-4249
E-Mail: E-Mail