Auch dieses Jahr: Sebnitzer bitten als erste im Landkreis zum Neujahrsempfang

03.01.2019

Am 2. Januar 2019 gab es gleich mehrere Novitäten: So wurde Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer in der Sebnitzer Stadthalle zum ersten Neujahrsempfang des Landkreises begrüßt, eine Premiere. Und auch Sebnitzer Einwohner bekamen die Chance, bei diesem sonst nur für ausgewählte Gäste stattfindenden Fest zum Jahresbeginn dabei zu sein. So konnte sich jeder Bürger um eine Einladung bewerben. Viele nutzten die Gelegenheit einmal vom Oberbürgermeister Mike Ruckh empfangen zu werden.

Wie bereits in den vergangenen Jahren waren wieder zahlreiche Ehrenamtler eingeladen, als Dankeschön für viele Stunden ihres uneigennützigen Engagements. Auch die im Jahr 2018 neu hinzugezogenen Einwohner hatten eine Einladung bekommen.

Landrat Michael Geisler ließ es sich auch dieses Jahr nicht nehmen, zum Sebnitzer Neujahrsempfang zu kommen – auch der an diesem Tag frisch gefallene Schnee hielt ihn nicht davon ab. „Für mich gehört dieser Termin zum Jahresauftakt dazu. Diese Region hat es nicht immer leicht, umso mehr bewundere ich die Beharrlichkeit, mit der die Bürgerinnen und Bürger die Dinge anpacken und ihr Lebensumfeld gestalten. Mit dem Mittelndorfer Ortszentrum haben sich die Menschen einen Ort geschaffen, der den Zusammenhalt im ländlichen Raum für jeden sichtbar macht.“

Einem glücklichen Zufall war es zu verdanken, dass der OB einen historischen Silberpokal präsentieren durfte. Das aus dem Jahr 1865 stammende Relikt war vor kurzem in München entdeckt worden und fand den Weg nach Sebnitz. Sein Eigentümer war Carl Gotthelf Mey, der ab 1840 für 30 Jahre Bürgermeister von Sebnitz war und viele Verdienste für die Stadt gebracht hatte.