Aktuelle Informationen zum Coronavirus vom 12.03.2020 – Stand: 14:00 Uhr

12.03.2020

1. Aktuelle Lage weltweit

 

Fallzahlen:

Infizierte: 127.863 (Dt.: 2.078)      Tote: 4.718 (Dt.: 3)     Geheilte: 68.310 (Dt.: 25)

Risikobewertung

Bei COVID-19 handelt es sich um eine globale und nationale Gesundheitslage die zu einem erhöhten Koordinierungsbedarf zwischen Bund und Ländern führt. Es ist mit einer längerfristig andauernden Lage zu rechnen. Das Robert Koch Institut schätzt die Gefährdung für die Gesundheit der Bevölkerung in Deutschland derzeit insgesamt als mäßig ein.

Die weltweite Ausbreitung von COVID-19 wurde am 11.03.2020 von der WHO zu einer Pandemie erklärt. Das sagte WHO-Generaldirektor Tedros Adhanom Ghebreyesus am Mittwoch in Genf.

Inzwischen sind in allen Bundesländern Infektionsfälle mit dem neuen Coronavirus (SARS-CoV-2) bestätigt worden.

 

2. COVID-19: Internationale Risikogebiete und besonders betroffene Gebiete in Deutschland

Stand: 11.3.2020

Risikogebiete sind Gebiete, in denen eine fortgesetzte Übertragung von Mensch zu Mensch ("ongoing community transmission") vermutet werden kann. Um dies festzulegen, verwendet das Robert Koch-Institut verschiedene Kriterien (u.a. Erkrankungshäufigkeit, Dynamik der täglich gemeldeten Fallzahlen, Maßnahmen (z.B. Quarantäne ganzer Städte oder Gebiete), exportierte Fälle in andere Länder/Regionen). Die Situation wird jeden Tag neu bewertet, bei Bedarf werden die Risikogebiete angepasst.

 

 

Internationale Risikogebiete:

Italien
Iran

In China: Provinz Hubei (inkl. Stadt Wuhan)
In Südkorea: Provinz Gyeongsangbuk-do (Nord-Gyeongsang)
In Frankreich: Region Grand Est (diese Region enthält Elsass, Lothringen und Champagne-Ardenne)

Die internationalen Risikogebiete wurden zuletzt aktualisiert am 11.3.2020 um 10:00 Uhr.

Besonders betroffene Gebiete in Deutschland

Landkreis Heinsberg (Nordrhein-Westfalen)

Die besonders betroffenen Gebiete in Deutschland wurden am 6.3.2020 um 19:00 Uhr ergänzt.

3. Aktuelle Lage im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

 

Fallzahlen LRA SOE (Stand: 12.03.2020, 14:00 Uhr):

In Quarantäne:      86

Laufende Tests:     1

negativ auf Covid-19 getestet:      66

positiv auf Covid-19 getestet:       5 (1 Person an LK Meißen abgegeben)

                                    Dippoldiswalde:     1

                                    Stadt Wehlen:        2

                                    Kurort Rathen:       1

                                    Sebnitz:                 1

Maßnahmen:

Zur Aufrechterhaltung des Dienstbetriebes schränkt der Landkreis bis auf weiteres Dienstreisen und Weiterbildungen der Angestellten ein.

Der Krisenstab beschließt, die gemeindeübergreifende Ausbildung der Feuerwehren für die Dauer von 30 Tagen auszusetzen. Es wird Empfohlen alle Maßnahmen der Feuerwehren (Jahreshauptversammlung, Ausbildungsdienste) für diesen Zeitraum ausgesetzt werden

Der Krisenstab informiert alle Träger der stationären und ambulanten Jugendhilfe sowie alle Schulträger im Landkreis über Infektionsschutzmaßnahmen zum Coronavirus.

Der Krisenstab bereitet den Erlass einer Allgemeinverfügung zur Anordnung häuslicher Quarantäne für Reiserückkehrer vor.

Der Krisenstab bereitet den Erlass einer Allgemeinverfügung zum Verbot von nicht unter freiem Himmel stattfindenden öffentlichen Veranstaltungen vor.

Nähere Einzelheiten zu beiden folgen zu gegebener Zeit.