1. Hauptnavigation
  2. Unternavigation
  3. Service
  4. Hauptinhalt

Hauptnavigation

Unternavigation

 
Pfeil nach rechts vorherige Meldungnächste Meldung Pfeil nach rechts
04.05.2018 | 072/2018

Fachforum zur Afrikanischen Schweinepest

Foto: Schweine

Das Thema Afrikanische Schweinepest (ASP) hat in der Bevölkerung an Bedeutung zugenommen. Der Ausbruch der Tierseuche ist ein Szenario, was auch unseren Landkreis jederzeit treffen kann und insbesondere die Landwirte vor viele Probleme stellt. Mit dem Auftreten der Erkrankungen in tschechischen Wildschweinbeständen im vergangenen Jahr sind die Gefahr und die Sorge nicht unbegründet.

Die Tierseuche ist für den Menschen ungefährlich. Jedoch gefährdet die ASP die Schweine- und Wildschweinbestände und damit die Existenzgrundlage landwirtschaftlicher Unternehmen. Auch Hobbyhalter von Schweinen und Minischweinen sind betroffen.

Um für einen solchen Ernstfall vorbereitet zu sein und ein schnelles und stringentes Handeln gewährleisten zu können, wurde durch das Lebensmittelüberwachungs- und Veterinäramt des Landkreises zu einem Fachforum eingeladen. Vertreter des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Verbraucherschutz, des Sachsenforsts, der Forstbezirke sowie der Jagdverbände des Landkreises, des Regionalbauernverbands Sächsische Schweiz-Osterzgebirge e. V., der Nationalparkverwaltung Sächsische Schweiz und des Landratsamtes kamen am 03.05.2018 zu einer Gesprächsrunde zusammen.

„Der heutige Erfahrungsaustausch hat dazu beitragen, das Szenario der Afrikanischen Schweinepest  mit allen Beteiligten zu besprechen und auf mögliche Probleme im Vorfeld aufmerksam zu machen.“, so Landrat Michael Geisler.

In der angeregten und sachlichen Diskussion konnten die Sorgen und Nöte aller Beteiligten angesprochen und gemeinsam beraten werden. Dies trug zum gegenseitigen Verständnis der Akteure bei und führte zum Bekenntnis einer weiteren konstruktiven Zusammenarbeit. In weiteren Arbeitsgruppen sollen zukünftig verschiedene Schwerpunkthemen näher erörtert werden.

Auch die Bevölkerung kann die Ausbreitung der Tierseuche verhindern, indem Speisereste, Küchenabfälle, Picknickreste und Lebensmittel nur in geschlossenen Abfallbehältern entsorgt werden. Diese Lebensmittelreste müssen vor Wildtieren geschützt werden und dürfen nicht offen für die Tiere zugänglich sein. Dies gilt besonders für unterwegs, denn das Virus ist sehr widerstandsfähig, kann in Lebensmitteln lange überleben und so auch über lange Strecken hinweg verbreitet werden.

Wildschweinkadaver sind unbedingt zu melden, entweder dem örtlichen Jagdpächter, falls dieser bekannt ist, oder dem Lebensmittelüberwachungs- und Veterinäramt bzw. der Polizei. Dabei sind der genaue Fundort und Kontaktdaten für eventuelle Rückfragen anzugeben.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.landratsamt-pirna.de/veterinaerdienst.html

Kontakt:
Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge
Lebensmittelüberwachungs- und Veterinäramt
Schloßhof 2/4, 01796 Pirna
Tel.: 03501 515-2401
E-Mail: lueva@landratsamt-pirna.de

  • zur Startseite wechseln
  • Seite weiterleiten
  • Seite drucken
  • RSS
  • Landratsamt Pirna bei Facebook
  • Landratsamt Pirna bei Twitter
  • Landratsamt Pirna bei YouTube

Unser Service für Sie

Weitere Informationen

Kontakt Landratsamt Rettungsleitstelle, Notrufe Tierärztliche Notdienste

Terminvergabe zwingend erforderlich

Bürgerbüro Sebnitz: Terminvergabe zwingend erforderlich

Bürgerbüro Sebnitz

Hausanschrift:
01855 Sebnitz, Kirchstraße 5

Postanschrift:
01782 Pirna, Postfach 10 02 53/54

Telefon: 035971 84-151, -154
Fax: 035971 84-105
E-Mail: E-Mail

Bekanntmachungen

Aktuelle Pressemitteilungen

29.06.2020

Haltestelle am Gut Gamig wird umgestaltet  Haltestelle am Gut Gamig wird umgestaltet

26.06.2020

Landkreis aktuell frei von mit COVID-19 infizierten Personen  Landkreis aktuell frei von mit COVID-19 infizierten Personen

26.06.2020

Archivverbund öffnet wieder für Nutzer – mit Einschränkungen  Archivverbund öffnet wieder für Nutzer – mit Einschränkungen

Aktuelle Informationen/News

29.06.2020

Sächsische-Schweiz-Tourismus: Gastgeber zufrieden mit Neustart  Sächsische-Schweiz-Tourismus: Gastgeber zufrieden mit Neustart

26.06.2020

Bad Schandauer Sommermusiken 2020 - 1. Konzert  Bad Schandauer Sommermusiken 2020 - 1. Konzert

26.06.2020

Freistaat fördert Ausbau der K 8709/Ortsdurchfahrt Lauterbach, 3. Bauabschnitt  Freistaat fördert Ausbau der K 8709/Ortsdurchfahrt Lauterbach, 3. Bauabschnitt

Rats- und Bürgerinformations- system

Geoportal

Zugang Geoportal