13. Sächsische Radontage am 14.-15.11.2019 in Dresden

19.08.2019

Mit dem angefügten Informations-Flyer laden wir Sie ganz herzlich zu den 13. Sächsischen Radontagen am 14.-15.11.2019 in die Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) in Dresden ein. Nach unserer erfolgreichen Veranstaltung in Bad Schlema (Erzgebirgskreis) im Jahr 2018 kehren die Sächsischen Radontage in diesem Jahr in die Landeshauptstadt Dresden zurück.

Nach den positiven Eindrücken des vergangenen Jahres folgt die diesjährige Tagung dem Leitbild des interdisziplinären Erfahrungsaustauschs in den aktuellen Themenfeldern:

  • Ausweisung von Radonvorsorgegebieten
  • aktuelle Problemlagen bei der systematischen Radonmessung
  • bau- und haustechnische Radonschutzmaßnahmen
  • konkrete Umsetzung in mehreren Ausführungsbeispielen

Auf die Herausforderungen in diesen Themenfeldern nimmt unser aktuelles Veranstaltungsprogramm direkt Bezug, wobei sich hier das Sächsische Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft (SMUL), die Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden (HTW), die Staatliche Betriebsgesellschaft für Umwelt und Landwirtschaft (BfUL) sowie Mitglieder des Kompetenzzentrums für Forschung und Entwicklung zum radonsicheren Bauen und Sanieren (KORA e.V.) in der Organisationsgruppe eingebracht haben.

Wir sind sehr froh, dass wir für unsere diesjährigen Zielthemen versierte und engagierte Referenten aus fünf verschiedenen Bundesländern sowie aus unserem Nachbarland Österreich gewinnen konnten. Darüber hinaus freuen wir uns, nun auch die fachliche Sichtweise der Wohnungswirtschaft sowie die bautechnische Betrachtung Weißer Wannen im Spannungsfeld des Radonschutzes in unser Tagungsprogramm einbeziehen zu können.

Uns werden auch in diesem Jahr zahlreiche Aussteller und Industriepartner begleiten, die Sie vor Ort gerne über ihre aktuellen Produkte und Dienstleistungen zum Thema Radon informieren.

Unsere abendliche Fachexkursion am 14.11.2019 führt uns in den Marienschacht Bannewitz am südlichen Dresdner Stadtrand, wo uns Experten der Bergsicherung Freital GmbH sowie der Landeshauptstadt Dresden über den ehemaligen Steinkohlenbergbau in der Region und die damit verbundene Radonproblematik informieren.

Organisatorische Hinweise

  • Für Ihre Anmeldung nutzen Sie bitte unser Online-Anmeldeverfahren. Bis zum 16.09.19 räumen wir Ihnen gerne einen Frühbucherrabatt von 10 % auf die regulären Tagungsgebühren in Höhe von 110 Euro ein. Gern können Sie die PDF-Datei des  beigefügten Flyers auch an Ihre Fachkollegen, Projektpartner oder weitere Interessenten weiterleiten. Alle Informationen erhalten Sie zudem unter www.radontag.de.
  • Für Tagungsteilnehmer mit Übernachtungswunsch haben wir in mehreren Dresdner Hotels Übernachtungskontingente vereinbart, welche unter dem Stichwort „Radontag 2019“ gebucht werden können. Eine Übersicht zu den Hotels erhalten Sie nach Ihrer Anmeldung.
  • Alle Teilnehmer erhalten ein Teilnahmezertifikat. Die Anerkennung der Tagung als Weiterbildungsmaßnahme durch die Architekten- und Ingenieurkammern ist wie gewohnt vorgesehen.

Kontakt:
Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden
Prof. Dr.-Ing. Thomas Naumann
Friedrich-List-Platz 1, 01069 Dresden
Telefon: 0351/462-2149, Sekretariat -2511
E-Mail: radontag@htw-dresden.de