Bob- und Skeleton-WM geht erfolgreich zu Ende

02.03.2020

Die letzten Rennläufe am 1. März, dem letzten Wettkampftag der Bob- und Skeleton-WM in Altenberg, waren noch einmal spannend. Wie von vielen erwartet, enttäuschte Lokalmatador Francesco Friedrich auch bei seinem letzten Lauf im Viererbob nicht und holte wieder Gold.

Auch Landrat Michael Geisler war noch einmal an die Bahn gekommen, um die letzten WM-Wettkämpfe live zu verfolgen. „Wir haben hervorragende Rennläufe gesehen. Alle Sportlerinnen und Sportler haben ihr Bestes gegeben und der nicht ganz einfachen Bahn hier in Altenberg teilweise Bestzeiten abgerungen. Ich habe große Hochachtung vor diesen Leistungen!“, gratulierte er und überreichte im Rahmen der Siegerehrung Ehrenpreise an die Sieger und Platzierten.

Insgesamt zogen die Organisatoren ein erfolgreiches Resümee. An der Bahn herrschte eine gute Stimmung, Tausende Zuschauer verfolgten die Wettkämpfe und schwere Verletzungen blieben trotz einiger Stürze zum Glück aus.