1. Hauptnavigation
  2. Unternavigation
  3. Service
  4. Hauptinhalt

Hauptnavigation

Unternavigation

Sie sind hier:  

UNESCO Weltkulturerbe

29.11.2016

Welterbeantrag "Montane Kulturlandschaft Erzgebirge/Krušnohoří" geht Anfang 2018 erneut ins Rennen

Logo: Montanregion Erzgebirge

Medieninformation Welterbe Montanregion Erzgebirge e. V. 

Landrat Volker Uhlig und Landrat Michael Geisler besiegeln mit ihrer Unterschrift den Beitritt des Landkreises Sächsische Schweiz-Osterzgebirge zum UNESCO-Welterbe-Projekt

Inmitten einer historischen Kulisse haben die Landräte von Mittelsachsen und Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, Volker Uhlig und Michael Geisler, am 26.01.2012 die Beitrittserklärung des Osterzgebirge-Landkreises zum öffentlich-rechtlichen Vertrag UNESCO-Welterbe-Projekt "Montanregion Erzgebirge" unterzeichnet.

Zu der Veranstaltung hatte der Bürgermeister der Stadt Altenberg, Thomas Kirsten, in das Bergbaumuseum Altenberg eingeladen, das sich mitsamt der Schauanlage als Zeugnis des Altenberger Bergbaus auf der Liste der geplanten Welterbe-Objekte befindet. Neben Vertretern aus Ministerien, Landratsämtern sowie den Projektpartnern im Welterbekonvent wohnten auch Medienvertreter der Vertragsunterzeichnung bei. Sie hatten im Anschluss an die Vertragsunterzeichnung die Möglichkeit, sich über die Hintergründe des Beitritts sowie den Stand des Welterbe-Projektes zu informieren.

"Der aktuelle Beitritt des Landkreises Sächsische Schweiz-Osterzgebirge ist das Bekenntnis eines weiteren Landkreises für die Montanregion Erzgebirge, die sich vor allem wegen des Facettenreichtums auszeichnet und deshalb weltweit einmalig ist", unterstreicht der Sprecher des Welterbekonvents Volker Uhlig.

Bereits im Dezember 2011 hatte der Kreistag Sächsische Schweiz-Osterzgebirge dem Beitritt zum öffentlich-rechtlichen Vertrag mit großer Mehrheit zugestimmt.

Mit einer Beteiligung an der Trägerschaft des UNESCO-Welterbe-Projektes Montanregion Erzgebirge unterstützt der Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge das Welterbevorhaben nicht nur finanziell. Dem Vertragsbeitritt soll auch eine organisatorische Mitarbeit im Welterbekonvent folgen, um wichtige Erfahrungen auf dem Gebiet "Welterbe" zu sammeln.

"Dass sich der Kreistag des Landkreises Sächsische Schweiz-Osterzgebirge mit seinem Beschluss zur Leitidee der Welterbekonvention bekannt hat, freut mich sehr. Die Vertragsunterzeichnung ist der Startschuss dafür, die Montanregion Erzgebirge auf dem Weg zur Erlangung des Welterbetitels zu unterstützen. Ich bin der Meinung, dass der Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge mit der Montanregion Erzgebirge, der Sächsisch-Böhmischen Schweiz und den Umgebindelandschaftenüber drei potenzielle Welterbestätten verfügt, deren touristischer Mehrwert ein gewaltiges überregionales Potenzial besitzt. Durch den Erhalt der Welterbe-Titel erwarte ich für unseren Landkreis einen positiven Marketingeffekt sowie noch mehr internationales Interesse an der Region", erklärte Landrat Michael Geisler zum Vertragsbeitritt.

An der Trägerschaft für das Welterbe-Projekt beteiligen sich nunmehr die drei Landkreise Erzgebirgskreis, Mittelsachsen und Sächsische Schweiz-Osterzgebirge sowie 33 Städte und Gemeinden der Erzgebirgsregion.

(Das Projektmanagement des UNESCO-Welterbe-Projektes "Montanregion Erzgebirge" und der Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge informieren - 26.01.2012)

  • zur Startseite wechseln
  • Seite weiterleiten
  • Seite drucken
  • RSS
  • Landratsamt Pirna bei Facebook
  • Landratsamt Pirna bei Twitter
  • Landratsamt Pirna bei YouTube

Unser Service für Sie

Weitere Informationen

Hauptsitz des Landratsamtes im Schloss Sonnenstein Pirna

Link zu den Bürgerbüros

Was erledige ich wo?

Allgemeine Sprechzeiten

Montag: 08:00 - 12:00 Uhr
Dienstag: 08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
Freitag: 08:00 - 12:00 Uhr

Sprechzeiten Bürgerbüros Pirna, Freital, Dippoldiswalde

Montag: 08:00 - 16:00 Uhr
Dienstag: 08:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch: 08:00 - 13:00 Uhr
Donnerstag: 08:00 - 18:00 Uhr
Freitag: 08:00 - 13:00 Uhr

Bürgerbüro Sebnitz

Bürgerbüro Sebnitz

Hausanschrift:
01855 Sebnitz, Kirchstraße 5

Postanschrift:
01782 Pirna, Postfach 10 02 53/54

Telefon: 035971 84-151, -154
Fax: 035971 84-105
E-Mail: E-Mail
Montag: 09:00 - 12:00 Uhr
Dienstag: 09:00 - 12:00 Uhr 13:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 09:00 - 12:00 Uhr 13:00 - 17:00 Uhr
Freitag: 09:00 - 12:00 Uhr

Aktuelle Pressemitteilungen

19.01.2018

Warnung der Forstbehörde des Landratsamtes vor dem Betreten des Waldes  Warnung der Forstbehörde des Landratsamtes vor dem Betreten des Waldes

18.01.2018

21.30 Uhr Sturmtief Friederike – Einsatzkräfte beräumen Straßen von umgestürzten Bäumen  21.30 Uhr Sturmtief Friederike – Einsatzkräfte beräumen Straßen von umgestürzten Bäumen

18.01.2018

18.30 Uhr: Sturmtief Friederike- Stromausfälle, Straßensperrungen im Landkreis  18.30 Uhr: Sturmtief Friederike- Stromausfälle, Straßensperrungen im Landkreis

Aktuelle Informationen/News

19.01.2018

3D-Show „Südtirol & Dolomiten“ mit Stephan Schulz in der HerderHalle  3D-Show „Südtirol & Dolomiten“ mit Stephan Schulz in der HerderHalle

18.01.2018

Unwetterwarnung - Heute kein Jugendhilfeausschuss  Unwetterwarnung - Heute kein Jugendhilfeausschuss

17.01.2018

Rückblick auf den Arbeitsmarkt im Jahr 2017 und Ausblick auf 2018  Rückblick auf den Arbeitsmarkt im Jahr 2017 und Ausblick auf 2018

Notrufe / Rettungsleitstelle

Tierärztliche Notdienste

Rats- und Bürgerinformations- system

Geoportal

Zugang Geoportal