1. Hauptnavigation
  2. Unternavigation
  3. Service
  4. Hauptinhalt

Hauptnavigation

Unternavigation

Sie sind hier:  

Dorfwettbewerb

22.09.2017

Oberbärenburg ist der Sieger im Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“

Foto aus Oberbärenburg
05.09.2017

Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ - Bewertungskommission war bei Rundgängen vor Ort beeindruckt von den Präsentationen der vier Dörfer

Dorfwettbewerb

Wettbewerbsjury „Unser Dorf hat Zukunft“ nahm Arbeit auf

Am 30. und 31. August 2017 ist die Bewertungskommission vor Ort

Logo-Dorfwettbewerb-2017-startseite

Heute nahm die Bewertungskommission des Wettbewerbes „Unser Dorf hat Zukunft“ offiziell ihre Arbeit auf.  Der erste Arbeitsschritt besteht in der Sichtung der Antragsunterlagen der vier Orte aus unserem Landkreis, die sich beworben haben.

 

Die Jury will gut vorbereitet sein und stimmte sich zu den Kriterien, die es zu beurteilen gilt, ab.
Zu den Bewertungsbereichen gehören: 1. Entwicklungskonzepte und wirtschaftliche Initiativen, 2. Soziales Engagement und kulturelle Aktivitäten, 3. Baugestaltung und Siedlungsentwicklung, 4. Grüngestaltung und das Dorf in der Landschaft sowie der Gesamteindruck.

In den Wettstreit treten diesmal Birkwitz-Pratzschwitz (Große Kreisstadt Pirna), Oelsa (Stadt Rabenau) sowie Oberbärenburg und Schellerhau (beide Stadt Altenberg). Und am 30. und 31. August 2017 ist es dann soweit, denn dann wird die Bewertungskommission sich die Orte persönlich anschauen. Die Mitglieder der Jury sind jedenfalls schon jetzt gespannt, wie sich die Orte präsentieren werden.

„Ich freue mich über die Teilnahme der vier Orte aus unserem Landkreis und drücke allen die Daumen.“, so Landrat Michael Geisler.

Die Mitglieder der Jury setzen sich aus Vertretern des Landratsames und aus externen Institutionen zusammen, die allesamt ihr fachliches Wissen bei der Bewertung der Orte einbringen. So sind z. B. Mitarbeiter des Bauamtes, des Umweltamtes oder der Stabsstelle Strategie- und Kreisentwicklung vertreten, ferner auch Mitarbeiter aus den beiden LEADER-Regionen Sächsische Schweiz und Silbernes Erzgebirge und der Behindertenbeauftragte des Landkreises.

Die Organisation liegt in unserem Landkreis in den Händen der Wirtschaftsförderung des Landratsamtes.

Vier Orte haben sich zum Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ angemeldet

Logo: Dorfwettbewerb
Foto Dorfwettbewerb Oelsa

 

Das Sächsische Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft hatte aufgrund des großen Interesses den Termin zur Teilnahme am 10. Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ bis zum 26.05.2017 verlängert. Mit Ablauf der Frist haben sich vier Orte zum Wettbewerb beim Landratsamt Sächsische Schweiz-Osterzgebirge angemeldet. Dies sind:

Birkwitz-Pratzschwitz (Stadt Pirna),
Oelsa (Stadt Rabenau) sowie
Oberbärenburg und Schellerhau (beide Stadt Altenberg).

 

Die Orte haben nun noch etwas Zeit, um sich auf den Besuch der Jury vorzubereiten. Im Mittelpunkt der Bewertung stehen dabei fünf Bereiche:

  • Entwicklungskonzepte und wirtschaftliche Initiativen
  • Soziales Engagement und kulturelle Aktivitäten
  • Baugestaltung und Siedlungsentwicklung
  • Grüngestaltung und das Dorf in der Landschaft
  • Gesamteindruck

 

Die vier Fachbewertungsbereiche werden gleichgewichtet und bilden mit dem Gesamteindruck unter Berücksichtigung der Ausgangslage des Dorfes das Gesamturteil. In allen Bereichen stehen die eigenständigen Leistungen der Dorfgemeinschaft im Vordergrund. Dabei wird die Bewertungskommission ihr Augenmerk vor allem auf folgende Fragenstellungen richten:

  • Von wem ging die Initiative für die Teilnahme am Wettbewerb aus?
  • Wer steht hinter dem Wettbewerb?
  • Wie hat sich das Dorf präsentiert?
  • Was sind die eigenständigen Leistungen der Dorfgemeinschaft bei der Bewältigung der Herausforderungen? Wie sind sie erbracht worden?
  • Wie weit ist der Gestaltungsspielraum des Dorfes unter Berücksichtigung der kommunalen Rahmenbedingungen?

Unter: https://www.smul.sachsen.de/laendlicher_raum/55.htm sind weitere Informationen zum Wettbewerb zu erfahren bzw. können bei Frau Katrin Hentschel, Stabsstelle Wirtschaftsförderung, erfragt werden.

 

Kontakt:
Landratsamt Sächsische Schweiz-Osterzgebirge
Wirtschaftsförderung
Schloßhof 2/4, 01796 Pirna
Tel.: 03501 515 1518
E-Mail: katrin.hentschel@landratsamt-pirna.de

 

Ergebnisse des abgeschlossenen 9. Dorfwettbewerb:

  • 2014 haben sich 10 Dörfer aus unserem LK beteiligt
  • Goßdorf (Stadt Hohnstein) und Oelsa (Stadt Rabenau) konnten als Erstplatzierte für den Landeswettbewerb nominiert werden
  • Goßdorf wurde beim Landeswettbewerb 2015 mit einem Sonderpreis für die barrierefreie Gestaltung öffentlicher Einrichtungen und Anlagen geehrt
  • zur Startseite wechseln
  • Seite weiterleiten
  • Seite drucken
  • RSS
  • Landratsamt Pirna bei Facebook
  • Landratsamt Pirna bei Twitter
  • Landratsamt Pirna bei YouTube

Unser Service für Sie

Andreas Tänzer - Leiter Stabsstelle Wirtschaftsförderung

Hausanschrift:
01796 Pirna, Schloßhof 2/4 (Haus EF)

Postanschrift:
01782 Pirna, Postfach 10 02 53/54

Telefon: 03501 515-1512, 0160 90 17 66 29
Fax: 03501 515-8-1512
E-Mail: E-Mail

Allgemeine Sprechzeiten

Montag: 08:00 - 12:00 Uhr
Dienstag: 08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
Freitag: 08:00 - 12:00 Uhr

Wir stehen Ihnen selbstverständlich auch außerhalb der allgemeinen Sprechzeiten als Ansprechpartner zur Verfügung!