1. Hauptnavigation
  2. Unternavigation
  3. Service
  4. Hauptinhalt

Hauptnavigation

Unternavigation

Kommunales Bildungsmanagement

Aufbau der Bildungsregion Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Fördermittelgeber des Bundesprojektes "Bildung integriert"

Fördermittelgeber für das kommunale Bildungsmanagement im Rahmen des Bundesprojektes "Bildung integriert"

Der Landkreis hat sich seit Mai 2016 zur Aufgabe gemacht, ein kommunales datenbasiertes Bildungsmanagement aufzubauen.

Grundlage bildet hierfür ein erweitertes Bildungsverständnis im Sinne des lebenslangen Lernens, welches alle Phasen von der frühkindlichen Bildung bis zur Seniorenbildung einbezieht. In der Region soll mithilfe des Bildungsmanagements eine Bildungslandschaft entstehen, die dem Bildungsbedarf aller Bürgerinnen und Bürger in ihrer jeweiligen individuellen Lebenssituation gerecht wird. Dabei geht es darum, Frauen und Männer sowie Kinder und Jugendliche lebensnah zu unterstützen und bei Bildungsübergängen zu begleiten.

Ziel muss es daher sein, transparente und abgestimmte Beratungs- und Angebotsstrukturen herbeizuführen, besonders vor dem Hintergrund der ländlichen Struktur und den damit verbundenen demografischen Herausforderungen. Dies bedeutet auch, das Arbeiten und Leben im Landkreis in seiner Gesamtheit attraktiver zu gestalten, um Fachkräfte langfristig an den Landkreis zu binden. Entsprechende (Weiter)Bildungsangebote sollen demnach flächendeckend eingerichtet und für alle Altersschichten zugänglich gemacht werden.

Eine enge Vernetzung mit den beteiligten verwaltungsinternen und -externen Bildungsakteuren spielt hierbei eine zentrale Rolle und soll in Zukunft durch die eingerichteten Stellen noch mehr gefördert werden. Dadurch sollen Doppelstrukturen vermieden werden und eine gemeinschaftliche Arbeit an der Entwicklung der Region stattfinden.

 

Das kommunale Bildungsmanagement wird im Rahmen des Projektes "Bildung integriert" aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, des Europäischen Sozialfonds sowie aus Eigenmitteln des Landkreises Sächsische Schweiz-Osterzgebirge gefördert.

Bildungslandkarte

Der Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge weist eine Vielzahl an Lernorten und Bildungsangeboten in den verschiedenen Städten und Gemeinden der Region auf. Die Bildungslandkarte soll den Bürgerinnen und Bürgern künftig als Informationsmedium für diese Angebote dienen und damit den Zugang zu diesen erleichtern.

Eine Berücksichtigung sollen hierbei Kindertageseinrichtungen, allgemein- und berufsbildende Schulen, Bildungsakteure aus dem Bereich Kultur und Freizeit sowie Bildungsberatungsstellen finden.

 

Die Bildungslandkarte des Landkreises wird aktuell noch erstellt und voraussichtlich 2017 veröffentlicht werden.

Kommunaler Bildungsbericht

Ein kommunaler Bildungsbericht ist als Bestandsaufnahme des Landkreises zu verstehen. Auf der Basis vielfältiger bildungsrelevanter Daten stellt er die aktuelle Situation in allen Bildungsbereichen in der Region transparent dar und ermöglicht damit Entwicklungsbedarfe zu erkennen und entsprechende politische Handlungen einzuleiten.

 

Der erste Bildungsbericht des Landkreises Sächsische Schweiz-Osterzgebirge befindet sich momentan noch in der Entstehungsphase. Eine Veröffentlichung ist für das Jahr 2018 geplant.

  • zur Startseite wechseln
  • Seite weiterleiten
  • Seite drucken
  • RSS
  • Landratsamt Pirna bei Facebook
  • Landratsamt Pirna bei Twitter
  • Landratsamt Pirna bei YouTube

Unser Service für Sie

Referatsleiterin Bildung und ÖPNV

Hausanschrift:
01796 Pirna, Schloßhof 2/4 (Haus SF)

Postanschrift:
01782 Pirna, Postfach 10 02 53/54

Telefon: 03501 515-4412
Fax: 03501 515-4409
E-Mail: E-Mail

Allgemeine Sprechzeiten

Montag: 08:00 - 12:00 Uhr
Dienstag: 08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
Freitag: 08:00 - 12:00 Uhr